iOS 9.3.1: Apple schließt schwere Siri-Lücke

Kein Zugriff mehr

iOS 9.3.1: Apple schließt schwere Siri-Lücke

Dieses Mal hat Apple schnell reagiert. Rund zwei Tage nach dem Bekanntwerden einer gravierenden Sicherheitslücke, hat der Konzern den Fehler behoben. Wie berichtet, konnten sich Angreifer bei aktivem Lock-Screen Zugang zu allen Kontakten und Fotos verschaffen. Sie nutzten dabei eine Lücke in Siri aus (siehe Video unten). Von dem Fehler waren nur iPhone 6s und 6s Plus betroffen.

Serverseitig
Laut eigenen Angaben hat Apple die Lücke nun ohne einem neuerlichen iOS-Update geschlossen. Der Fehler sei serverseitig behoben worden. Twitter-Suchen sind nun nur mehr möglich, wenn der Nutzer den Lock-Screen zuerst entsperrt. Damit sind die betroffenen iPhones und deren Nutzer wieder sicher.

>>>Nachlesen: iOS 9.3.1: Neuer Mega-Fehler entdeckt

Video zum Thema iOS 9.3.1: Neuer Mega-Fehler entdeckt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen