iOS 9 startet: Die besten neuen Features

Für iPhone & iPad

iOS 9 startet: Die besten neuen Features

Vor genau einer Woche (9. September) ging Apples große Herbst-Keynote über die Bühne. Dort wurden neben den neuen iPhone-6s-Modellen auch das brandneue iPad pro und das neue Apple TV vorgestellt. Darüber hinaus wurde auch die Fertigstellung von iOS 9 verkündet. Während wir auf die präsentierten Hardware-Neuheiten noch etwas warten müssen, wird die neue Version des mobilen Betriebssystems bereits heute (16. September) veröffentlicht. Aufgrund der Zeitverschiebung erscheint iOS 9 in Europa immer erst am Abend. Wir kennen aber bereits alle neuen Funktionen und haben die wichtigsten in einer Text-Slideshow zusammengefasst.

>>>Nachlesen: iPhone 6s legt Traumstart hin

Viele Neuerungen
So sehen iPhone-, iPad- und iPod touch-Besitzer schon jetzt, was da an Neuerungen auf sie zukommt. Eines vorweg: Frische Funktionen sollen vor allem das iPhone stärker zum persönlichen Assistenten machen. Es kann zum Beispiel automatisch Termine aus E-Mails erstellen oder ausgehend aus der Verkehrslage empfehlen, früher zu einem Termin aufzubrechen. Doch auch iPad-User kommen voll auf ihre Kosten.

Durchklicken: Die wichtigsten iOS 9 Neuerungen 1/6
Proaktiv und intelligent
Die Sprachassistentin Siri verfügt über viele neue Features in iOS 9. Zu den Highlights zählen kontextbezogene Erinnerungen und neue Suchfunktionen für Fotos und Videos. Die proaktive Hilfestellung schlägt zu einem bestimmten Zeitpunkt Aktionen vor – noch bevor der Nutzer mit der Eingabe beginnt – basierend auf dem Nutzungsverhalten werden automatisch Apps zum Ausführen oder Ansprechpartner vorgeschlagen und man wird unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage daran erinnert, wann man zu einem Termin aufbrechen muss. iOS 9 kann auch lernen, welche Musik man üblicherweise an einem bestimmten Ort oder zu einer bestimmten Tageszeit hört. Wenn man also den Kopfhörer im Fitnessstudio einsteckt oder vor der Arbeit ins Auto einsteigt, kann es Steuerelemente für die Wiedergabe automatisch für die bevorzugte App anzeigen. Eingegebene Suchanfragen liefern künftig Ergebnisse aus mehreren Kategorien.
Neue iPad-Funktionen
Eine der wichtigsten Neuerungen von iOS 9, nämlich das Multitasking, betrifft das iPad. Hier ermöglicht nun die neue Slide-Over-Funktion endlich das gleichzeitige Arbeiten in einer zweiten App, ohne die erste verlassen zu müssen. Weiters können Nutzer auf die neue Split View-Funktion zugreifen, so dass man in beiden Anwendungen gleichzeitig arbeiten kann. Bei Windows-Tablets funktioniert das schon lange. Picture-in-Picture ermöglicht die Weiterführung eines FaceTime-Telefonats oder Videos, während man andere Apps nutzt. Diese neuen Multitasking-Funktionen werden nicht nur von den integrierten Apps von Apple unterstützt, sondern auch von Programmen von Drittanbietern. Eine weitere interessante Neuerung betrifft die Tastatur. Hier wird das Schreiben mit einer komplett neuen Shortcut-Leiste schneller und einfacher. Auch deshalb, weil maßgeschneiderte Aktionen für die App anzeigt werden, die gerade läuft. Zudem sollen es Multi-Touch-Gesten leichter machen, einen Text auszuwählen und zu bearbeiten.
Karten-App
Apple hat bei iOS 9 auch zwei Haupt-Apps deutlich aufgewertet. In iOS 9 unterstützt Maps/Karten zusätzlich den öffentlichen Nahverkehr von großen Städten und deren Fahrpläne, außerdem werden U-Bahn Ein- und Ausgänge genau abgebildet. Bei der Reiseplanung kann die Anwendung eine Kombination von Zügen, U-Bahnen, Bussen und Fußwegen bieten, und die neue Nearby-Funktion liefert einen schnelleren Überblick auf der Suche nach Essen, Trinken, Einkaufsmöglichkeiten und mehr. Bei einer österreichischen Stadt ist der Nahverkehr bisher leider noch nicht integriert. In Deutschland ist zumindest Berlin vom Start weg mit dabei.
Notizen-App
Darüber hinaus hat Apple auch seine Notizen-App völlig neu gestaltet. Diese bietet nun u.a. die Möglichkeit, eine Skizze unter Verwendung eines Fingers zu zeichnen. Auch die Erstellung von Checklisten geht jetzt einfacher von der Hand. Zudem können die Nutzer nun ein Foto direkt in einer Notiz machen. Außerdem lassen sich wichtige Elemente in den eigenen Notizen direkt aus anderen Anwendungen speichern und über alle eigenen Geräte mit iCloud synchron halten.
Performance und Sicherheit
Laut den Apple-Entwicklern macht iOS 9 auch das Fundament von iOS mit Verfeinerungen leistungsfähiger, einschließlich einer Optimierung der Batterielaufzeit, die einem typischen Nutzer eine zusätzliche Stunde Akkulaufzeit ermöglichen soll. Darüber hinaus wurde ein neuer Energiesparmodus integriert, der dabei hilft, die Batterielaufzeit noch weiter zu verlängern. Positiv: Software-Updates benötigen in Zukunft weniger Platz zum Installieren und eine Install Later-Funktion kann Updates auf dem Gerät durchführen, wenn es nicht in Gebrauch ist. Verbesserte Sicherheitsfunktionen sollen die eigenen Geräte und die persönliche Apple-ID durch Stärkung des Passcodes sicherer machen. Bei diesem Punkt spielt auch die Verbesserung der zweistufigen Bestätigung eine wichtige Rolle.
Verfügbarkeit und Voraussetzung
iOS 9 wird am 16. September als kostenloses Software Update für das iPhone 4s und neuer, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2 und neuer, iPad mini und neuer verfügbar sein. Einige der neuen Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.

 

iOS 9.1 bringt Stinkefinger-Emoji
Einige Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 9 wird mit dem ersten großen Update gerechnet. Zertifizierte Entwickler können iOS 9.1 bereits testen. Diese haben auch schon einige Informationen verraten. So wird das mobile Betriebssystem u.a. viele neue Emojis erhalten. Dann können auch iOS-User u.a. Stinkefinger, Burritos oder Popcorn verschicken.

>>>Nachlesen: iOS 9.1 kommt mit Stinkefinger-Emoji

>>>Nachlesen: iPhone 6s, Apple TV & iPad Pro im Überblick

Diashow Fotos von der Apple-Keynote (September 2015)

Apple-Keynote (September 2015)

Das iPhone sorgt für mehr als 60 Prozent der Erlöse und ist der Treiber für die Milliardengewinne des Konzerns. Aus diesem Grund hat sich Apple beim iPhone 6s (4,7-Zoll) und 6s Plus (5,5-Zoll)...

Apple-Keynote (September 2015)

...auch ordentlich ins Zeug gelegt. So verfügen die Geräte über einen neuen A9-Prozessor mit 64Bit,...

Apple-Keynote (September 2015)

...der bei der Rechenleistung 70 Prozent und bei der Grafik 90 Prozent schneller arbeitet als sein Vorgänger.

Apple-Keynote (September 2015)

Vorne setzt Apple nun auf eine 5-MP-iSight-Selfie-Kamera, die das Touch-Display des Smartphones als schlauen Blitz nutzt.

Apple-Keynote (September 2015)

Auch der Fingerabdrucksensor wurde verbessert: Touch ID 2 soll das iPhone 6s doppelt so schnell entsperren.

Apple-Keynote (September 2015)

Wichtigste Neuerung ist jedoch eine neue Display-Technologie: Wie erwartet, verfügt das Apple-Smartphone über ein Force-Touch-Display, das auch die Druckstärke erkennt. Apple nennt das 3D-Touch.

Apple-Keynote (September 2015)

Darüber hinaus verfügen die neuen iPhones über eine 12-MP-iSight-Kamera auf der Rückseite, die nicht nur...

Apple-Keynote (September 2015)

...deutlich bessere Fotos macht, sondern Videos auch in 4K-Auflösung aufnehmen kann.

Apple-Keynote (September 2015)

iPhone 6s und 6s Plus: Neue Farbe "Rosé"

Apple-Keynote (September 2015)

iPhone 6s und 6s Plus: Startländer am 25. September

Apple-Keynote (September 2015)

Neues Apple TV mit...

Apple-Keynote (September 2015)

...neuer Fernbedienung inklusive Touch-Display und Mikrofon sowie...

Apple-Keynote (September 2015)

...neuem Betriebssystem tvOS.

Apple-Keynote (September 2015)

Apple-Keynote (September 2015)

Neben vielen neuen Apps werden erstmals...

Apple-Keynote (September 2015)

...auch Spiele...

Apple-Keynote (September 2015)

...unterstützt.

Apple-Keynote (September 2015)

Gleich am Anfang wurde das neue iPad Pro vorgestellt, das einen deutlich größeren Bildschirm mit einer Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) aufweist,...

Apple-Keynote (September 2015)

...eine zehnstündige Batterieleistung bieten und für den Einsatz in Büros geeignet sein soll.

Apple-Keynote (September 2015)

Apple-Manager Phil Schiller sagte, das iPad Pro erreichte die "Leistungsfähigkeit eines Desktop-Computers" und sei schneller als der Großteil der Laptops.

Apple-Keynote (September 2015)

"Es ist dünn und leicht genug, um den ganzen Tag zu arbeiten und es überall mit hinzunehmen", sagte Schiller.

Apple-Keynote (September 2015)

Zu dem iPad Pro gibt es eine klappbare Tastatur und...

Apple-Keynote (September 2015)

...einen Eingabestift, den "Apple Pencil". Die "3D Touch"-Technologie ist ebenfalls eingebaut.

Apple-Keynote (September 2015)

Außerdem stellte Apple bei dem mehr als zwei Stunden langen Event neue Software für seine Computer-Uhr vor. In die Apple Watch wird künftig...

Apple-Keynote (September 2015)

...auch Facebooks Kurzmitteilungsdienst Messenger integriert - das heißt, die Nachrichten können direkt von dem Gerät beantwortet werden.

1 / 25

VIDEO: Kürzlich lud Apple zur "Neuigkeiten-Präsentation"

Video zum Thema Apples große Neuigkeiten-Show
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen