13 13

Neue Infos & Fotos

© Screenshot: MacRumors (via WePhone.com)

© Screenshot: MacRumors (via WePhone.com)

13"-Retina-Macbook und iPad Mini kommen

Apple hat für den morgigen Dienstag (23. Oktober) zu einem Event geladen, auf dem gleich mehrere Neuheiten präsentiert werden sollen. Der US-Konzern gibt sich im Vorfeld - wie immer - bedeckt, es scheint aber so gut wie fix zu sein, dass Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation ein iPad Mini aus dem Hut zaubern wird. Daneben dürften aber auch noch ein 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display und neue Mac Minis präsentiert werden. Kurz vor der Präsentation sind nun noch einmal neue Informationen an die Öffentlichkeit durchgedrungen.

iPad Mini
Wichtigste Neuheit ist mit Sicherheit die kleinere Version des iPad, die auf ein 7,85-Zoll-Display setzen dürfte (normales iPad: 9,7 Zoll). Von dem Gerät sind bereits zahlreiche Fotos und sogar die Euro-Preise aufgetaucht. Nun hat sich laut 9to5mac.com ein US-Analyst zu Wort gemeldet, der erfahren hat, dass Apple für das kleine iPad mindestens 329 Dollar verlangen wird. Damit wäre das Gerät deutlich teurer als seine beiden Hauptkonkurrenten Nexus 7 (Google) und Kindle Fire HD (Amazon). Die beiden Internet-Riesen verkaufen ihre 7-Zoll-Tablets nämlich ab 199 bzw. 159 Dollar. Die in der Vorwoche aufgetauchte, interne Mediamarkt-Preisliste listete das iPad Mini ab 249 Euro.

So soll das iPad Mini aussehen:

Diashow Fotos vom iPad Mini mit 7,85 Zoll
Ist das das iPad Mini?

Ist das das iPad Mini?

Kleines Apple-Tablet soll auf ein 7,85-Zoll-Display und rund 300 Dollar kosten. Angeblich soll es nur eine WLAN-Version geben. UMTS-Varianten seien nicht geplant.

Ist das das iPad Mini?

Ist das das iPad Mini?

Kleines Apple-Tablet soll auf ein 7,85-Zoll-Display und rund 300 Dollar kosten. Angeblich soll es nur eine WLAN-Version geben. UMTS-Varianten seien nicht geplant.

Ist das das iPad Mini?

Ist das das iPad Mini?

Kleines Apple-Tablet soll auf ein 7,85-Zoll-Display und rund 300 Dollar kosten. Angeblich soll es nur eine WLAN-Version geben. UMTS-Varianten seien nicht geplant.

Ist das das iPad Mini?

Ist das das iPad Mini?

Kleines Apple-Tablet soll auf ein 7,85-Zoll-Display und rund 300 Dollar kosten. Angeblich soll es nur eine WLAN-Version geben. UMTS-Varianten seien nicht geplant.

Versionen und Preise

Versionen und Preise

Die günstigste Version (16 GB, WLAN) soll 249 Euro kosten.

1 / 5
  Diashow

Retina-Mac Book
Neben dem Tablet wird auch ein kleineres MacBook Pro mit Retina-Display erwartet. Dieses 13-Zoll-Notebook (2.560 x 1.600 Px) soll, wie berichtet, deutlich günstiger werden, als das 15-Zoll-Modell (ab 2.279 Euro). Nun sind erstmals Fotos und ein Preis aufgetaucht. Wie MacRumors berichtet, wurden die Fotos auf einer chinesischen Tech-Seite veröffentlicht und werden als glaubhaft eingestuft. Unabhängig davon schreibt 9to5mac, dass das Einstiegsmodell des 13-Zoll-MacBook Pro mit Retina-Display 1.699 US-Dollar kosten soll.

retina_13_zoll_macbook1.jpg
Neues MacBook Pro; Bild: (c) Screenshot: MacRumors (via WePhone.com)

LIVE-Ticker
Ob sich diese Gerüchte bewahrheiten, werden wir morgen erfahren. Wir berichten von dem Event natürlich live (ab ca. 18:30 Uhr unserer Zeit).
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Pokémon Go bekommt Super-Update
Viele coole Neuerungen Pokémon Go bekommt Super-Update
Entwickler verraten, auf was sich die Spieler künftig freuen dürfen. 1
iPhone 5s bei Hofer jetzt so billig wie nie
Apple-Handy für Sparfüchse iPhone 5s bei Hofer jetzt so billig wie nie
Discounter läutet ab sofort den Abverkauf des 4-Zoll-Smartphones ein. 2
Apple-Chef blamiert sich mit Pokémon Go
Jetzt spottet das Netz Apple-Chef blamiert sich mit Pokémon Go
Konzern verdient Milliarden am Game, Tim Cook kann es aber nicht aussprechen. 3
Super-Update für WhatsApp am iPhone
Große Emojis & Co. Super-Update für WhatsApp am iPhone
Messenger-Dienst stattet seine iOS-App mit vielen neuen Funktionen aus. 4
1. Pokémon-Go-Spieler erreichte Höchst-Level
Dank Geheim-Trick 1. Pokémon-Go-Spieler erreichte Höchst-Level
Um auf Level 40 zu kommen, musste er 280.000 Punkte pro Stunde erspielen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.