iPhone 5: Manager verrät Starttermin

Ausgeplaudert

© Screenshot: 9to5mac/Martin uit Utrecht

iPhone 5: Manager verrät Starttermin

Apple-Fans, die den Start des iPhone 5 kaum noch erwarten können, müssen sich wohl noch etwas länger gedulden. Zuletzt wurde ja spekuliert, dass Apple die neue iPhone-Generation bereits am 7. August präsentieren könnte. Doch daraus dürfte wohl nichts werden. Denn in die Spekulationen rund um den Verkaufsstart mischt sich nun eine Aussage des US-Mobilfunkanbieters Verizon Wireless.

Starttermin
Wie The Verge berichtet, erklärte Verizon Wireless-Finanzchef Fran Shammo, dass ein Release im vierten Quartal dieses Jahres am wahrscheinlichsten sei, also frühestens im Oktober. Damit würde das iPhone 5 genau ein Jahr nach dem 4S in den Handel kommen. Dies klingt plausibel, da Apple normalerweise bei allen Produkten an einem Einjahres-Rhythmus festhält. Das hatte zuletzt auch Manager des iPhone-Zulieferers Foxconn angedeutet.

Engineering Verification Testphase
Dazu würden auch die aktuellen Informationen des Technikblogs Boy Genius Report (BGR) passen. Laut diesen befindet sich das iPhone 5 derzeit in der Engineering Verification Testphase (EVT), in der die finale Hardware-Ausstattung festgelegt wird. Ist dieser Schritt abgeschlossen, folgt die Design Verification Testphase (DVT) mit den letzten Arbeiten am Design und schließlich die Massenproduktion.

>>>Nachlesen: iPhone 5 mit Super-Display und Nano-SIM-Karte.

NFC und LTE
BGR hat auch einige bisherige Gerüchte bestätigt. So will der Blog erfahren haben, dass das iPhone 5 tatsächlich mit einem NFC-Chip für bargeldloses Bezahlen und Tag-Funktionen kommen soll und auch den LTE-Standard unterstützen wird. Ob Letzterer auch in Europa funktioniert, bleibt abzuwarten. Beim iPad hat Apple auf die Funktionsfähigkeit für unsere LTE-Frequenzen verzichtet.

>>>Nachlesen: iPhone 5 kommt mit Quadcore-Prozessor

Kleinerer Dock-Anschluss
Darüber hinaus wurde ein weiteres Gerücht einmal mehr bestätigt. Nun berichtet auch die Nachrichtenagentur Reuters, dass das nächste iPhone auf einen kleineren Dock-Anschluss setzen wird. Wie berichtet soll dieser von 30-Pins auf 19-Pins schrumpfen. Der kleinere Anschluss soll gewährleisten, dass der 3,5mm-Klinkenstecker an der Unterseite des Geräts Platz hat. Dies war auch auf diversen Gehäusefotos bereits zu sehen. Bisher war der Kopfhöreranschluss beim iPhone an der Oberseite montiert.

Fotos vom iPhone 5-Prototyp

Fotos vom iPhone5 1/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 2/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 3/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 4/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 5/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 6/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 7/7

Fotos vom iPhone5

  Diashow

Auf den Fotos ist erstmals das Display des iPhone 5 zu sehen. Im direkten Vergleich mit dem iPhone 4S ist...

..auch der kolportierte Längenzuwachs deutlich zu erkennen.

Die Fotos wurden auf kitguru.net veröffentlicht. Dort heißt es, dass es sich um ein...

...Vorserienmodell handeln soll. Es sind einmal mehr alle Merkmale erkennbar, welche die bisherigen Spekulationen bestätigen. Dazu zählen...

...u.a. der kleinere Dock-Anschluss. die an anderer Stelle platzierten Lautsprecher und der neuangeordnete Kopfhörerausgang.

Ob das iPhone 5 tatsächlich so aussehen wird, zeigt sich erst bei der Präsentation.

Diese soll im September über die Bühne gehen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden