iPhone 5: Super-Display und Nano-Sim erwartet

Verlässliche Quellen

© Getty Images

iPhone 5: Super-Display und Nano-Sim erwartet

Kurz nachdem Spekulationen über einen iPhone 5-Start am 7. August auftauchten, geht nun aus neuen Berichten hervor, dass die Produktion des kommenden Apple-Smartphones bereits auf Hochtouren läuft. Damit werden die Gerüchte über einen baldigen Start erneut angeheizt. Darüber hinaus gibt es zwei weitere interessante Neuigkeiten.

Rückseite aus Glas und Aluminium
Wie der Branchendienst CNet berichtet, stammen einige der neuen Informationen vom stets gut informierten japanischen Apple-Blog MacOtakara. Laut diesem sei die Produktion des iPhone 5 bereits in vollem Gange. Darüber hinaus heißt es, dass Apple bei der neuen iPhone-Version auf eine Rückseite aus Glas und Aluminium setzen soll. Bisher wurde vermutet, dass die Rückseite wie beim iPad nur aus Alu bestehen soll.

Super-Display
Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge soll Apple beim kommenden iPhone ein extrem dünnes Display (LCD) verbauen. Konkret soll es um 0,5 Millimeter dünner werden, aber trotzdem für eine bessere Bildqualität sorgen. Um das zu gewährleisten, wendet Apple einen Trick an: Erstmals sollen die Touch-Sensoren direkt ins Display integriert sein. Die Touchscreens sollen von Sharp LG und Japan Display hergestellt werden.

Nano-Sim-Karte
Aus einem weiteren Bericht geht hervor, dass sich die europäischen Mobilfunkanbieter bereits auf einen baldigen iPhone 5-Start vorbereiten. So berichtet die Financial Times, dass Apple beim neuen Smartphone auf die sogenannten Nano-SIM-Karten setzen wird. Die Provider würden diese neuen Karten nun bereits in Massen bestellen. Am Mittwoch hat auch der heimische Mobilfunkanbieter A1in einer Aussendung mitgeteilt, dass die erste Lieferung an Nano-SIM-Karten bereits eingetroffen ist.

Wie berichtet, hat sich der US-Konzern Anfang Juni bei dem neuen SIM-Standard gegen Branchengrößen wie Nokia, Blackberry und Motorola durchgesetzt. Sie hatten ein anderes Format gefordert, mussten sich dem Apple-Vorschlag aber letztendlich doch beugen. Nano-SIM-Karten sind mit 12,3 x 8,8 x 0,67mm noch etwas kleiner als dei Micro-SIM-Karten.

Spannung steigt
Ob beziehungsweise welche dieser Berichte dann tatsächlich stimmen, zeigt sich erst bei der Präsentation des iPhone 5. Apple verrät vorab niemals Details über neue Produkte.

In der Vorwoche sind Fotos aufgetaucht, die ein Vorserienmodell des iPhone 5 zeigen sollen:

Fotos vom iPhone5 1/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 2/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 3/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 4/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 5/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 6/7

Fotos vom iPhone5

Fotos vom iPhone5 7/7

Fotos vom iPhone5

  Diashow

Auf den Fotos ist erstmals das Display des iPhone 5 zu sehen. Im direkten Vergleich mit dem iPhone 4S ist...

..auch der kolportierte Längenzuwachs deutlich zu erkennen.

Die Fotos wurden auf kitguru.net veröffentlicht. Dort heißt es, dass es sich um ein...

...Vorserienmodell handeln soll. Es sind einmal mehr alle Merkmale erkennbar, welche die bisherigen Spekulationen bestätigen. Dazu zählen...

...u.a. der kleinere Dock-Anschluss. die an anderer Stelle platzierten Lautsprecher und der neuangeordnete Kopfhörerausgang.

Ob das iPhone 5 tatsächlich so aussehen wird, zeigt sich erst bei der Präsentation.

Diese soll im September über die Bühne gehen.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden