Sonderthema:
iPhone 5 kommt mit NFC-Chip

iOS 6 verrät Infos

© Screenshot: mashable.com

iPhone 5 kommt mit NFC-Chip

Smartphones mit integrierten NFC-Chips gibt es mittlerweile viele. Sie unterstützen den sogenannten "Near Field Communication"-Standard über den sich Daten auf geringe Entfernungen sicher übermitteln lassen. So können beispielsweise kleine Beträge bargeldlos bezahlt oder "Tagging-Funktionen" aktiviert werden. Tags sind kleine biegsame Chips, die man sich beispielsweise ins Auto oder auf den Schreibtisch legen kann. Je nach Programmierung schaltet sich das Smartphone dann automatisch auf lautlos oder aktiviert das Navigationsmenü.

NFC-Chip für Passbook-App
Wie berichtet, ist eine der wichtigsten neuen iOS 6-Funktionen die "Passbook" App. Sie ermöglicht es den Usern Tickets, Kundenkarten oder Flugtickets ins Smartphone einzuscannen und diese zu verwalten. Für den Dienst würde sich also auch bargeldloses Zahlen über das iPhone anbieten. Und wie 9to5Mac.com nun herausgefunden haben will, wird Apple das kommende iPhone 5 mit einem NFC-Chip ausstatten. Die Profis haben nämlich den iOS 6-Quellcode  bis ins kleinste Detail analysiert. Dabei stellte sich heraus, dass neben dem größeren Display (4-Zoll) und dem kleineren Dock-Anschluss (nur mehr 19 Pins) auch ein NFC-Chip mit an Bord sein soll. Die NFC-Funktion soll dabei direkt in die Passbook-App integriert sein. Damit würde Apple erneut direkte Konkurrenz zu Microsoft und Google suchen. Denn die beiden IT-Giganten haben ebenfalls Dienste für bargeldloses Bezahlen im Angebot. Googles "Wallet" wurde schon vor über einem Jahr eingeführt. Und Microsoft hat in der Vorwoche bei der Präsentation von Windows Phone 8 ebenfalls einen NFC-basierten Bezahldienst vorgestellt.

Neue Grafik zeigt weitere Details
Darüber hinaus wurde im Internet auch eine neue Zeichnung veröffentlicht, die die exakten Abmessungen des iPhone 5 zeigen soll. Laut dieser ist das neue Apple-Smartphone 12,38 cm lang, 5,85 cm breit und 0,76 cm dünn:
iphone5_neue_grafik_abmessu.jpg
Bild: (c) Screenshot: mobilefun.co.uk

So soll das iPhone 5 aussehen
Aufgrund von aufgetauchten Gehäuse-Fotos hat ein Apple-Fan eine Studie entworfen, die zeigt, wie das iPhone 5 aussehen soll:

Diashow Fotos vom iPhone 5 (Martin uit Utrecht)
Kommt so das iPhone 5?

Kommt so das iPhone 5?

Die Display-Größe dürfte auf 4-Zoll steigen. Außerdem soll der Touchscreen ein 16:9-Format erhalten und eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel bieten.

Kommt so das iPhone 5?

Kommt so das iPhone 5?

Darüber hinaus verfügen die gezeigten Gehäuse über einen kleineren Dock-Anschluss und der Klinkenstecker ist am unteren Rand angebracht.

Kommt so das iPhone 5?

Kommt so das iPhone 5?

Breiter dürfte das iPhone 5 aber nicht werden. Der Größenzuwachs geht also rein zu Lasten der Länge.

Kommt so das iPhone 5?

Kommt so das iPhone 5?

Wenn die vor einigen Tagen veröffentlichten Gehäusefotos echt waren, könnte das iPhone 5 tatsächlich so aussehen.

1 / 4
  Diashow

Fotos vom iPhone 5-Gehäuse:

Diashow Fotos vom iPhone 5-Gehäuse
iPhone 5-Gehäuse

iPhone 5-Gehäuse

Kult-Smartphone kommt wieder in den zwei bekannten Farben und mit Micro-SIM-Karte.

iPhone 5-Gehäuse

iPhone 5-Gehäuse

Das iPhone 5 wird nicht breiter, aber deutlich länger.

iPhone 5-Gehäuse

iPhone 5-Gehäuse

Die Rückseit besteht zum Großteil aus Aluminium. Nur der obere und untere Rand sind (aus Empfangsgründen) aus Plastik.

iPhone 5-Gehäuse

iPhone 5-Gehäuse

Der Docking-Anschluss (rechts im Bild) wird deutlich kleiner.

1 / 4
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
iPhone 6 Plus erstmals zum Kampfpreis
In Österreich iPhone 6 Plus erstmals zum Kampfpreis
So wenig wie jetzt, musste man für die 128 GB Version noch nie bezahlen. 1
Mega-Virus auf Facebook im Umlauf
Extrem fiese Masche Mega-Virus auf Facebook im Umlauf
Nutzer werden unter einem gemeinen Vorwand in die Falle gelockt. 2
Peinlich: Apple zieht iOS 9.3.2 zurück
Mega-Fehler Peinlich: Apple zieht iOS 9.3.2 zurück
Konzern zieht nach Total-Absturz diverser Geräte die Reißleine. 3
Bösartige Apps sorgen für Horror-Rechnungen
Rufen teure Nummern an Bösartige Apps sorgen für Horror-Rechnungen
Unbemerkt hergestellte Verbindungen kosten bis zu 3,64 Euro pro Minute. 4
Facebook kündigt Änderungen an
"Ständige Verbesserung" Facebook kündigt Änderungen an
Obwohl interne Untersuchung keinen Hinweis auf Manipulation fand. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.
Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
In der Hofburg Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
Noch-Bundespräsident Heinz Fischer hatte ein Gespräch mit FP-Kandidaten Norbert Hofer.
Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Afghanistan Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Unterdessen ernannte die islamistische Taliban-Miliz einen Religionsexperten zu ihrem neuen Anführer.
Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
Florenz Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
200 Meter langes Loch ließ Straße in Florenz absacken.
Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Fussball EM 2016 Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Die Stars der deutschen Elf sind mit Kinderfotos auf der beliebten Schokolade. Darunter auch Spieler mit Migrationshintergrund. Pegida-Fans entsetzt - laufen Sturm gegen Ferrero.
Armee sucht nach vermissten Journalisten
Kolumbien Armee sucht nach vermissten Journalisten
Zwei Reporter waren im Nordosten des südamerikanischen Landes unterwegs, um über die spanische Journalisten Salud Hernandez zu berichten, die auch vermisst wird.
Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland hat die Räumung des Camps an der griechisch-mazedonischen Grenze fortgesetzt.
Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Alsergrund Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Meterhohe Flammen bei Dachbrand in Wien: vermutlich keine Verletzten.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.