Sonderthema:
iPhone 5 und 4S: Der Countdown läuft

1. Foto vom iPhone 4S

iPhone 5 und 4S: Der Countdown läuft

Apple hat geladen und (fast) die ganze Technik-Welt wird dem Aufruf folgen. Am morgigenDienstag (4. Oktober) stellt der amerikanischen Erfolgskonzern einige Neuheiten vor. Auch wenn es noch nicht offiziell bestätigt ist, wird das iPhone 5 die mit Abstand wichtigste Neuheit sein. Zusätzlich soll noch ein günstiges iPhone auf Basis des aktuellen Modells vorgestellt werden. Dank eines geringeren Speichers (8 GB) soll das iPhone 4S vor allem den mittelpreisigen Smartphones (250 bis 300 Euro) Konkurrenz machen. Darüber hinaus werden noch der neue Cloud-Dienst iCloud und das neue mobile Betriebssystem iOS 5 vorgestellt.

Wir berichten von der Apple-Präsentation am Dienstag ab 18:30 Uhr live.

iPhone 5
Wie immer macht Apple bis zum Schluss ein Geheimnis über die neuen Geräte. Deshalb gibt es auch noch keine offiziellen Fakten. Dennoch ist bereits durchgesickert, dass das iPhone 5 eine 8 MP-Kamera und einen Dual-Core-Prozessor (A5-Chip aus dem iPad 2) bekommen soll. In letzter Zeit ließen außerdem Hüllen, die offenbar für das Gerät gebaut wurden, auf ein völlig neues Design schließen. Deutsche Apple-Fans haben aufgrund der Informationen bereits einen iPhone 5-Dummy anfertigen lassen (siehe Video). Dieser sieht mit seinen abgerundeten Kanten und der Rückseite aus Metall wie ein kleines iPad 2 aus. Außerdem verfügt er über ein 4 Zoll großes Display und ist noch dünner als das aktuelle Modell. Zum Vergleich: Im iPhone 4 kommt ein 3,5 Zoll großer Touchscreen zum Einsatz. Wie viele dieser Gerüchte sich tatsächlich bewahrheiten, werden wir aber erst am Dienstag erfahren. In den Handel soll das neue iPhone am 14. Oktober kommen. Zunächst wahrscheinlich nur in den großen Märkten wie den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Vielleicht ist aber auch Österreich von Anfang an mit dabei.

Video vom iPhone 5-Dummy

iPhone 4S
Mit diesem Gerät will Apple den lukrativen Prepaid-Markt ordentlich durcheinanderwirbeln. Bisher wird dieser von Android-, Bada- und Nokia-Smartphones dominiert. Doch das modifizierte iPhone 4 - das mit großer Wahrscheinlichkeit iPhone 4S heißen wird - soll auch nicht mehr als 250 Euro (ohne Vertrag) kosten. Beim Speicher werden die Käufer zwar Abstriche machen müssen, mit 8 GB dürften die meisten aber dennoch auskommen. Das aktuelle iPhone 4 gibt es nur in einer 16 GB- und einer 32 GB-Variante. Beim Tech-Blog "Gizmodo" wurde nun erstmals ein Foto veröffentlicht, welches das "billige" iPhone zeigen soll. Die Aufnahme stammt aus dem brasilianischen Foxconn-Werk:

iphone4s_gizmodo.jpg © gizmodo.com
Erstes Foto vom iPhone 4S; Bild: (c) Screenshot: gizmodo.com

Software
Bei iOS 5 gibt es laut Apple im Vergleich zur aktuellen Version iOS 4.3 gleich über 200 Neuerungen. Highlight soll eine neuartige Sprachsteuerung werden, die aber nur in Kombination mit dem iPhone 5 funktioniert. Alle anderen Neuerungen kommen auch iPad-, iPod touch- und iPhone 4/3GS-Besitzern zugute. Und mit dem Onlinespeicher iCloud steigt Apple voll ins Cloud-Computing-Geschäft ein. Hier können die Nutzer Videos, Musik und Fotos speichern und mit allen internetfähigen Apple-Geräte auf diese Daten  zugreifen. Ohne dafür einen Speicherplatz zu benötigen. Die Inhalte werden nämlich von einem externen Server gestreamt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen