Greenpeace warnt vor Elektroschrott-Problem

CeBIT

© (c) greenpeace

Greenpeace warnt vor Elektroschrott-Problem

Von den bis zu 50 Mio. Tonnen Elektronik-Müll, die jährlich anfielen, lande nur ein geringer Teil in offiziellen Recycling-Anlagen, betonte Greenpeace am Mittwoch in Hannover.

Niedrige Recycling-Quote
Selbst in der EU mit ihren strengen Umweltschutz-Bestimmungen liege die Recycling-Quote bei nur 25 Prozent, in Indien bei nur einem Prozent. Wo der Rest des Elektroschrotts bleibe, sei schwer zu verfolgen.

Giftige Substanzen
Die ausgemusterten Computer, Monitore oder Handys enthalten zahlreiche giftige Substanzen wie Blei und Quecksilber oder den Dioxin ausstoßenden Kunststoff PVC.

Hier geht's zum CeBIT-Special.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen