Lytro will digitale Fotografie revolutionieren Lytro will digitale Fotografie revolutionieren Lytro will digitale Fotografie revolutionieren

Lichtfeld-Kamera startet

© Lytro

© Lytro

© Lytro

Lytro will digitale Fotografie revolutionieren

Erst knipsen, dann scharfstellen: Die amerikanische Firma Lytro will Anfang 2012 eine Digitalkamera (siehe Diashow oben) auf den Markt bringen, mit der man nachträglich auf verschiedene Objekte in den Bildern fokussieren kann. Die Idee hinter der sogenannten Lichtfeld-Fotografie ist, dass mit Hilfe eines speziellen Objektivs mit sehr vielen Mikro-Linsen möglichst viele Lichtstrahlen eingefangen werden. Es ist, als würde man viele einzelne Kameras in ein Gerät pressen.

Nachträgliches Schärfen
Bei der Bearbeitung mit entsprechender Software kann man dann zum Beispiel entscheiden, ob Vordergrund oder Hintergrund eines Bildes scharf dargestellt werden sollen. Bei der Auflösung spricht Lytro statt klassischer Megapixel von elf Millionen eingefangenen Lichtstrahlen, oder "11 Megarays". Die Lichtfeld-Fotografie ist schon lange bekannt, niemand brachte sie aber bisher in den Verbrauchermarkt. Foto-Experten wiesen darauf hin, dass die neue Funktionalität auf Kosten der Auflösung gehen kann. Um zu zeigen, wie das Ganze funktioniert, wurde auf der Homepage eine "Übungs-Diashow" veröffentlicht.

Jahrelange Entwicklung
Lytro-Gründer Ren Ng hatte über Jahre an der Technologie gearbeitet. "Einst war Lichtfeld-Fotografie nur im Labor möglich, mit 100 Kameras und einem Supercomputer", sagte er zur Ankündigung der ersten Kameras am Mittwoch. Jetzt werde sie für jeden zugänglich. "Unser Ziel ist es, die Art, wie Menschen Bilder aufnehmen und erleben, für immer zu verändern."

Günstiger als angenommen
Das kalifornische Start-up hatte die Technologie im Sommer vorgestellt und zeigte jetzt die ersten Kameras. Das günstigste Modell, das 350 Bilder auf acht Gigabyte Speicherplatz aufnehmen kann, soll in den USA 399 Dollar kosten. Die größere Version fasst 750 Bilder auf 16 GB für 499 Dollar. Die Bildbearbeitungs-Software werde es zunächst nur für Apples Mac-Computer geben und erst im Jahresverlauf auch für Windows-Rechner. Zudem verspricht Lytro für 2012 ein Programm, mit dem man auf 3D-tauglichen Bildschirmen auch dreidimensionale Bilder mit veränderbaren Schärfe-Einstellungen anzeigen kann.

Neues Design
Die Lytro-Kameras sehen anders aus als man Fotoapparate kennt, eher wie langgezogene kantige Taschenlampen mit dem Objektiv auf einer und einem kleinen Bildschirm auf der anderen Seite.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
Enthüllt Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
LegendaryLea hat eine lange Vorgeschichte in Sachen "Enthüllungen". 1
Wunder-Akku per Zufall entwickelt
Für Smartphones & Tablets Wunder-Akku per Zufall entwickelt
Neue Technologie sorgt dafür, dass die Batterie ewig hält. 2
Vorsicht: Fieses Foto crasht alle iPhones
Manipulierte Datei Vorsicht: Fieses Foto crasht alle iPhones
Nach dem Öffnen hängt sich das Apple-Smartphone komplett auf. 3
So viel verdienen IT-Praktikanten
Bis zu 10.000 $ pro Monat So viel verdienen IT-Praktikanten
Liste zeigt, wie viel Snapchat, Facebook, Apple, Google & Co springen lassen. 4
Hofer bringt günstiges Android-LTE-Phone
Preisknaller Hofer bringt günstiges Android-LTE-Phone
5-Zoll-Smartphone zielt mit guter Technik auf preisbewusste Kunden ab. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
„Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Kriminalität „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Was die Polizei unternimmt um den Hotspot zu entschärfen.
News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
News TV News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
Themen: Umfrage zur Stichwahl, Hofburg-Kandidaten präsentierten Wahlplakate, „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Hofburg-Wahl FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Die FPÖ plakatiert ihren Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer im Stichwahlkampf als "Stimme der Vernunft".
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Hofburg-Wahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Die erste Umfrage zur Stichwahl der Bundespräsidentenwahl.
So chaotisch sind IS-Kämpfer
Islamischer Staat So chaotisch sind IS-Kämpfer
Kurdischen Kämpfern ist eine Helmkamera eines IS-Kämpfers in die Hände gefallen. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie chaotisch und panisch die Kämpfer der Extremistenmiliz vorgehen.
Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Roter Planet Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Die NASA setzte das 360 Grad Foto aus mehreren Aufnahmen zusammen, die der Mars-Rover Curiosity Anfang April an die Erde gefunkt hatte.
Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Angeschossen Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Am Donnerstag ist ein Mann außerhalb des Gebäudes des Fernsehsenders Baltimore TV anschossen worden. Laut Polizeiangaben reagierte der Mann nicht auf die Anweisungen der Polizeibeamten.
Luftangriff auf Klinik - Tote
Serien - Aleppo Luftangriff auf Klinik - Tote
Die syrische Regierung hat jede Verantwortung für die Luftangriffe auf das Krankenhaus zurückgewiesen. Die syrische Luftwaffe habe nichts damit zu tun, berichtete das staatliche Fernsehen am Donnerstag.
Schlägerei im türkischen Parlament
Visumsbefreiung Schlägerei im türkischen Parlament
Wegen einer Schlägerei im türkischen Parlament verzögert sich dort die Arbeit an Gesetzen für die Visumsbefreiung in der Europäischen Union bis kommende Woche.
News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Ein Toter News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Außerdem: FPÖ will Wirtin strafverfolgen lassen & Kuriose Verfolgungsjagd in Chile

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.