Digicam mit aufklappbarem Touchscreen

Samsung MultiView MV800

© Samsung

Digicam mit aufklappbarem Touchscreen

Samsung bringt mit der MultiView MV800 eine neue Digitalkamera auf den Markt, die auf den zweiten Blick einen etwas ausgeflippten Eindruck hinterlässt. Grund dafür ist der große drehbare Touchscreen, der auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen ist. Außer diesem derzeit einmaligen Feature, hat die Kamera aber noch weitere Highlights zu bieten. Beim Preis bleibt sie dennoch in einem überschaubaren Rahmen.

Diashow Fotos von der Samsung MV 800
Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

Samsung MV800

1 / 4
  Diashow

Ausstattung
So verfügt die Kamera dank einer Auflösung von 16 Megapixeln, 5-fach optischem Zoom, 26 Millimeter Weitwinkel, HDMI-Schnittstelle sowie dualer Bildstabilisation über eine solide Basisausstattung. Alle Bilder und Panoramen können auch in 3D aufgenommen werden. Videos nimmt die MV800 in HD-Qualität (720 p) auf. Fotos können mit diversen Filtern nachbearbeitet werden und erhalten so beispielweise einen Fischaugen- oder Miniatureffekt oder erscheinen im Retro-Look.

Drehbares Display
Highlight der Kamera ist aber ihr 7,6 Zentimeter großer, drehbarer Touchscreen. Dadurch kann der User  Motive selbst aus solchen Perspektiven und Standpunkten festhalten, aus denen das normalerweise nicht möglich wäre. Wird das Display um 180 Grad geklappt, dreht sich das Bild automatisch (wie am Smartphone) mit. Auch Selbstporträts werden auf dem ausgeklappten Display angezeigt. So hat der Fotograf sich selbst vor der Aufnahme im Blick. Wenn er die Funktion „Intelligent Portrait“ aktiviert, fügt die Kamera der Aufnahme zwei weitere Porträtfotos hinzu und empfiehlt anschließend die ideale Version.

Starttermin und Preis
Die kompakte Kamera (92 x 56.2 x 18.3mm, 121 Gramm) kommt noch im September in den heimischen Handel. Als unverbindliche Preisempfehlung ruft Samsung 279 Euro aus.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
53-Jähriger stirbt wegen iPhone
Tragischer Unfall 53-Jähriger stirbt wegen iPhone
Akku überhitzte beim Aufladen und kostete ein Menschenleben. 1
Erneuter Total-Ausfall bei Facebook
Weltweit down Erneuter Total-Ausfall bei Facebook
Soziales Netzwerk hatte einmal mehr mit gravierenden Problemen zu kämpfen. 2
Fotos zeigen Galaxy S7 in Aktion
Nächster Mega-Leak Fotos zeigen Galaxy S7 in Aktion
Kommende Samsung-Flaggschiffe setzen beim Design auf Evolution. 3
TU Wien begeistert mit 3D-Drucker
Coole Objekte TU Wien begeistert mit 3D-Drucker
Geometrische Sonderwünsche überraschend einfach zu realisieren. 4
Google-Chef casht 200 Mio. Dollar ab
Aktienpaket Google-Chef casht 200 Mio. Dollar ab
Sundai Pichai erhält 270.000 Aktien in 16 Quartalsraten bis 2019. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.