A1 senkt Roamingtarife auf bis zu 10 Cent/MB

Zur Urlaubssaison

© A1

A1 senkt Roamingtarife auf bis zu 10 Cent/MB

Passend zur kommenden Reisezeit hat A1 am Donnerstag mitgeteilt, dass die Roamingtarife gesenkt werden. Deshalb bietet der heimische Marktführer ab sofort spezielle Datenpakete für einen Tag, eine Woche und einen Monat (von 20 MB bis 1 GB) an. Die Tarife sind in 60 Ländern gültig (eine Übersichtsliste gibt es auf der A1-Homepage). Damit sollen den Kunden drohende Horrorrechnungen in Zukunft erspart bleiben. T-Mobile (EU-weite Flatrate) und Orange (Supernet) haben schon vor einiger Zeit ähnliche Tarife eingeführt.

Datenpakete
Für das Tagespaket (Grenzenlos Tag) mit einem Datenguthaben von 20 MB zahlen die Nutzer 4,90 Euro, entscheidet man sich für das 50 MB große Tagespaket werden 9,90 Euro fällig. Wer eine Woche im Ausland verweilt, kann sich ebenfalls für eines von zwei neuen Paketen (Grenzenlos Woche) entscheiden. Das kleinere (100 MB) kostet 19,90 Euro, für das 200 MB-Paket verlangt A1 29,90 Euro. Darüber hinaus gibt es auch noch die "Grenzenlos Monats-Tarife". Hier verlangt der Anbieter für die 200 MB-Variante ebenfalls 29,90 Euro. Für das Paket mit 500 MB müssen schon 58,90 Euro bezahlt werden und das größte Paket mit 1 GB schlägt mit 99,90 Euro zu Buche. Bei Letzterem werden also pro MB 10 Cent fällig.

Einfache Anmeldung
Die Anmeldung für ein Paket funktioniert denkbar einfach. So müssen die Kunden lediglich eine SMS mit den Inhalten "24H", "WOCHE" oder "MONAT" an die Nummer 3342 (Smartphone-Tarife) oder 3343 (Notebook-Tarife) senden. Die SMS ist im In- und Ausland kostenlos.
 

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden