Das Sony Xperia XA1 im oe24.at-Test

Mittelklasse-Smartphone

Das Sony Xperia XA1 im oe24.at-Test

Sony hat es mit dem neuen Xperia XA1 auf Kunden abgesehen, die viel Smartphone zu einem günstigen Preis wollen. Deshalb ist das Mittelklasse-Gerät ordentlich ausgestattet und kostenseitig deutlich unter den aktuellen Flaggschiff-Handys angesiedelt. Ob sich ein Kauf lohnt, haben wir uns im Rahmen eines Tests in den letzten beiden Wochen angesehen.

sony-xperia-xa1-test2.jpg © oe24.at/digital

Verarbeitung und Display

Nimmt man das 143 Gramm schwere 5 Zoll Smartphone aus der Verpackung, sticht sofort die gute Verarbeitungsqualität ins Auge. Das Gerät liegt auch gut in der Hand und fühlt sich trotz Kunststoffgehäuse angenehm an. Beim Design hätten wir uns aber etwas mehr gewünscht. Mittlerweile wirken die Xperia-Smartphones im Vergleich zu anderen Herstellern etwas angestaubt. So setzt Sony an der Vorderseite rund um das Display auf einen ziemlich breiten Rahmen, der das Gerät unnötig groß macht. Weiters haben wir auch einen Fingerabdrucksensor vermisst. Andere Details machen da schon mehr Freude. Wie das Huawei P10 hat auch das Xperia XA1 „nur“ eine FullHD-Auflösung. Aufgrund der kleineren Diagonale macht das jedoch nichts. Denn bei kompakten Geräten muss die Auflösung nicht ganz so hoch sein, um eine hervorragende Darstellungsqualität zu erreichen. Konkret bietet der von Gorilla-Glas geschützte IPS-Touchscreen eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel (294 ppi). Dank realistischen Farben und satten Kontrasten werden Fotos und Videos detailgetreu dargestellt. Darüber hinaus sorgt die hohe Helligkeit selbst bei Sonneneinstrahlung dafür, dass Texte lesbar bleiben. Eine IP68 Zertifizierung ist beim Mittelklasse-Modell leider nicht an Bord. Dies würde die Kosten (zu) stark in die Höhe treiben.

sony-xperia-xa1-test1.jpg © oe24.at/digital

Performance

Beim Xperia XA1 setzt Sony auf einen 64-bit Octa-Core Prozessor von MediaTek, der auf einen Arbeitsspeicher von 3 GB zugreifen kann. Die Performance fällt dementsprechend solide aus. Alle Alltagsaufgaben werden problemlos gemeistert. Und selbst bei mehreren geöffneten Apps oder anspruchsvolleren Spielen wird das Smartphone nicht  zur lahmen Ente. Apps und Internetseiten öffnen zwar nicht ganz so schnell wie bei den Top-Modellen, aber das fällt eigentlich nur im direkten Vergleich auf. Der interne Speicher ist für ein Mittelklasse-Gerät mit 32 GB ebenfalls umfangreich bemessen. Zudem kann er per microSD-Karte um 256 GB erweitert werden. Features wie LTE, WLAN, Bluetooth 4.2, A-GPS, USB-C-Anschluss und NFC runden die ordentliche Ausstattung ab. Der Akku bietet eine Kapazität von 2.300 mAh und verhilft dem Xperia XA1 zu einer alltagstauglichen Laufzeit. Neue Höchstleistungen darf man sich freilich nicht erwarten. Je nach Intensität der Nutzung reicht eine Vollladung zwischen einem und zwei Tagen aus. An der Sprachqualität gab es während des Tests keine Beanstandungen. Als Anrufer ist man gut zu verstehen und auch die Gesprächspartner sind einwandfrei zu hören.

sony-xperia-xa1-test.jpg © oe24.at/digital

Kamera

Einen Vorsprung gegenüber der preislich ähnlich angesiedelten Konkurrenz gibt es bei der Hauptkamera. Diese verfügt über den bewährten Exmor-RS-Sensor, der eine Auflösung von 23 MP bietet. Die hohe MP-Zahl ist zwar nicht per se ein Indiz für gute Fotoqualität, beim Xperia XA1 ist das aber der Fall. Details wie f/2.0 Blende, Blitz, HDR, Gesichtserkennung, Nachtmodus, Zeitlupenfunktion und elektronischer Bildstabilisator sorgen in zahlreichen Situationen für wirklich brauchbare Ergebnisse. Vorne verbaut Sony eine 8 MP, mit der gute Selfies und Video-Anrufe gelingen.

Software

Als Betriebssystem ist Android 7.x "Nougat" vorinstalliert. Sony legt auch beim Xperia XA1 seine eigene Benutzeroberfläche „UI“ darüber. Diese wurde in den letzten Jahren aber deutlich reduziert, was der Nutzerfreundlichkeit gutgetan hat. Einige Sony-eigene Features wie die übersichtliche Suche, der eigene Musik-Player oder das hübsch aufbereitete Fotoalbum sind äußerst gut gelungen und bereichern somit die Google-Software.

>>>Nachlesen: Sony bringt das günstige Xperia L1

Fazit

Sony hat mit dem 145 x 67 x 8,0 Millimeter großen Xperia XA1 ein solides Mittelklasse-Smartphone auf die Beine gestellt, das sich vor seinen direkten Konkurrenten nicht zu verstecken braucht. Neben der guten Performance punktet es vor allem mit seiner Hauptkamera und der guten Verarbeitung. Das angegraute Design und der fehlende Fingerabdrucksensor trüben den guten Eindruck etwas. Da die Japaner für das Gerät aber günstige 279 Euro (UVP) verlangen, fällt das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut aus. Wer also auf der Suche nach einem guten, aber nicht zu teuren Smartphone ist, macht mit dem Kauf des Xperia XA1, das in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Pink erhältlich ist, nichts falsch.

>>>Nachlesen: Sonys neue Top-OLED-TVs starten

>>>Nachlesen: Wasserdichter Sport-Walkman von Sony

>>>Nachlesen: Neues Sony-Flaggschiff Xperia XZ Premium

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen