Sonderthema:
Handy: (Fast-)Aus für Kündigungsfrist

Gut für Kunden

Handy: (Fast-)Aus für Kündigungsfrist

Jetzt treten die beiden wichtigsten im Vorjahr beschlossenen Vorteile für heimische Handy-Nutzer endlich in Kraft. Wie berichtet, profitieren von den Neuerungen zum einen alle jene, die nach einem Anbieterwechsel ihre Rufnummer mitnehmen wollen, zum anderen fällt bei neuen Verträgen die Kündigungsfrist deutlich kürzer aus (insofern es überhaupt eine gibt).

Rufnummernmitnahme
Die Mitnahme der Handynummer bei einem Netzbetreiberwechsel kostet ab 1. März nur noch 10 statt 19 Euro. Weiters müssen Unternehmen nur mehr für maximal 80 Mitnahmen zahlen, darüber hinaus ist die Nummernportierung kostenlos. Dies hat die Regulierungsbehörde RTR angeordnet.

Kündigungsfrist
Und noch eine gute Nachricht gibt es für die Kunden: Ab dem 26. Februar beträgt die maximale Kündigungsfrist ein Monat. Dies gilt auch für Festnetzverträge. Die Behörden wollen durch diese Änderung den Preiskampf weiter anheizen. Denn derzeit sorgt die lange Kündigungsfrist (meist 3 Monate) bei vielen Kunden noch dafür, dass sie ihren Anbieter nicht wechseln. Allerdings sind Firmen von dieser Regelung ausgenommen.

>>>Nachlesen: Ende der Sim-Karte offiziell eingeläutet

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen