Kunden kaufen verstärkt teure Smartphones

iPhone X/8, S9+, P20 Pro & Co.

Kunden kaufen verstärkt teure Smartphones

Der weltweite Smartphone-Boom der vergangenen Jahre flaut ab. Von Jänner bis März 2018 sank die Nachfrage weltweit um zwei Prozent auf 347 Millionen Geräte, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Marktforschers GfK hervorgeht. Vor allem in China und Nordamerika wurden weniger Smartphones veräußert. Bei den teuren Geräten ist von Krise hingegen keine Spur.

Teure Geräte lassen Erlöse steigen

Wegen der gestiegenen Preise für die Luxusmodelle von Apple (iPhone X/iPhone 8), Samsung (Galaxy S9/S9+), Huawei (P20 Pro) oder Google (Pixel 2) litt der Umsatz unter dem Rückgang nicht. Die Erlöse kletterten laut den aktuellen GfK-Zahlen um ziemlich beeindruckende 18 Prozent.

Kunden greifen tiefer in die Tasche

Die Verbraucher tendierten zum Kauf höherpreisiger Modelle, sagte der GfK-Telekommunikationsexperte Arndt Polifke. Im Schnitt legten Käufer 374 Dollar (306 Euro) für ein neues Gerät auf den Tisch und damit um 21 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich.

>>>Nachlesen:  Über 230 Euro beim iPhone X sparen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten