Sonderthema:
Nokia greift mit Tablet und Phablet an

Lumia 1520 und 2520

Nokia greift mit Tablet und Phablet an

Wie an dieser Stelle angekündigt, hat Nokia am 22. Oktober in Abu Dhabi ein wahres Produktfeuerwerk gezündet. Zwei Neuheiten stellten dabei aber alle anderen in den Schatten. Zum einen das Lumia 1520, dank dem nun auch die Finnen ihr erstes Phablet am Start haben. Damit wollen sie vor allem das Samsung Galaxy Note 3, das Sony Xperia Z Ultra und das HTC One Max unter Druck setzen, die auf ähnlich riesige Bildschirmdiagonalen setzen. Zum anderen das Lumia 2520, dem ersten Tablet-Computer von Nokia. Dieser soll iPad und Co. das Leben schwerer machen. Alle neuen Lumia-Smartphones laufen natürlich mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8, das zuletzt sein drittes großes Update erhalten hat. Beim Tablet kommt Windows 8.1 RT zum Einsatz.

Lumia 1520
Dreh- und Angelpunkt des Lumia 1520 ist eindeutig sein 6-Zoll großes FullHD-Display (1080p), das vor allem beim Schreiben, beim Surfen und beim Ansehen von Videos Vorteile bringen soll. Ein weiteres Highlight ist die 20 MP-Hauptkamera auf der Rückseite, die auch Funktionen für ISO, Weißabgleich, Blende, etc. bietet. Vorne gibt es ein 1,2 MP-Kamera. Der interne Speicher von 32 GB kann via MicroSD-Karten um bis zu 64 GB erweitert werden. 7GB Cloud-Speicher bei Microsoft Skydrive gibt es gratis. Für eine hervorragende Performance sorgen der Qualcomm Snapdragon 800 (2.2GHz Quad Core) sowie 2 GB RAM. NFC, GPS, WLAN und LTE runden die hervorragende Ausstattung ab. Ein 3.400 mAh-Akku soll für eine sehr lange Laufzeit sorgen.

Lumia 2520
Das Design des Tablet-Computers orientiert sich an jenem der Smartphones. Deshalb kommt auch das Lumia 2520 ziemlich kantig und auf Wunsch in bunten Farben daher. Mit seinem 10.1-Zoll-Bildschirm zielt es auf das herkömmliche iPad ab. Auf der Rückseite verbaut Nokia eine 6,7 MP-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv. Damit liegt es in diesem Punkt ganz vorne. Hier kann derzeit kein Konkurrent mithalten. Vorne gibt es eine 2 MP-Kamera. Als Antrieb kommt der superschnelle Snapdragon 800-Quadcore-Chip (2,2 GHz) von Qualcomm zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher von 2 GB kann sich ebenfalls sehen lassen. Der 32 GB Flash-Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Weiteres Highlight: Das Lumia 2520 unterstützt LTE. NFC, Bluetooth, A-GPS, DLNA und WLAN (n) sind ebenfalls mit an Bord. Für eine lange Laufleistung soll ein 8.000 mAh-starker Akku sorgen. In den USA, in Großbritannien und in Finnland kommt das Tablet noch in diesem Jahr für 499 Dollar in den Handel. Hierzulande startet es 2014. Ein Cover mit integrierter Tastatur ist für 149 Dollar als Zubehör erhältlich.

Weitere Neuheiten
Darüber hinaus hat Nokia noch drei neue Smartphones der extrem günstigen Asha-Reihe (500, 502 und 503) und das Einstiegs-Phablet "1320" (6-Zoll-HD-Display, 5 MP-Kamera, etc.) präsentiert. Das Asha 503 wird bei uns voraussichtlich im 4. Quartal 2013 zum Preis von etwa 99 Euro (UVP ohne Vertrag) im Handel erhältlich sein. Außerdem wurde angekündigt, dass die beiden beliebten Apps Instagram (Facebook) und Vine (Twitter) in Kürze auf Windows Phone kommen. Dann können auch Lumia-User mit ihren Geräten Fotos bzw. Videos über diese beiden Dienste veröffentlichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen