"> Microsoft-Chef kündigt Wunder-Smartphone an - Surface Phone startet
Video zum Thema Microsoft kündigt "Wunder-Smartphone" an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Noch nie dagewesen"

Microsoft-Chef kündigt Wunder-Smartphone an

Während Microsoft mit seinen Surface-Geräten sehr erfolgreich ist, legte die Smartphone-Sparte des Konzerns in der Vergangenheit gleich mehrere Bruchlandungen hin. Mittlerweile wurde sogar der Verkauf der eigenen Lumia-Handys eingestellt und Microsofts mobiles Betriebssystem hatte zuletzt einen weltweiten Marktanteil von 0,3 Prozent. Trotz der schier übermächtigen Konkurrenz von Android und iOS scheint der IT-Riese den Smartphone-Markt aber noch nicht völlig aufgegeben zu haben. In einem aktuellen Interview lässt Microsoft-Chef Satya Nadella (Bild) nämlich aufhorchen.

Neue Formen und Funktionen

Wie Softpedia berichtet, bestätigte Nadella in dem Gespräch, dass Microsoft nach wie vor an Smartphones arbeite. Diese sollen sich aber deutlich von aktuellen Geräten unterscheiden. Das gelte sowohl für das Design als auch für die Funktionen. Microsoft wolle hier einen völlig neuen Ansatz verfolgen. Das klingt fast so, als ob der Konzern eine neue Geräteklasse etablieren will. Im funktionalen Mittelpunkt dürfte den Aussagen zufolge die Continuum-Funktion von Windows 10 stehen. Dank dieser können Windows-Smartphones, wie berichtet, wie ein Desktop-Computer genutzt werden. Möglicherweise wird das erste "Surface Phone" noch Ende 2017 oder Anfang 2018 präsentiert.

Surface-Geräte als Vorbild

Wie die neuen Smartphones letztendlich aussehen werden, wann sie starten und was sie können sollen, hat Nadella klarerweise noch nicht verraten. Wenn man sich die aktuellen Surface-Produkte ansieht, darf man aber davon ausgehen, dass es sich bei den kommenden Microsoft-Smartphones um sehr hochwertige Geräte handeln dürfte. Wer also glaubt, dass der Konzern den verlorenen Boden über Schnäppchen-Preise gut machen will, dürfte sich irren. Surface Book, Surface Studio, Surface Laptop, Surface 4 etc. liegen preislich auf Augenhöhe mit Apple-Geräten. Das "Surface Phone" könnte also ähnlich teuer werden wie ein aktuelles iPhone. 

Die Ankündigungen von Nadella klingen jedenfalls spannend. Sollte Microsofts Smartphone-Comeback tatsächlich gelingen, hätten die Nutzer wieder etwas mehr Auswahl im von Android und iOS dominierten Markt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen