Sonderthema:
Motorola Moto G zum Kampfpreis

Famoses Comeback

Motorola Moto G zum Kampfpreis

Googles nach wie vor Verluste schreibende Tochter Motorola will ihr Handygeschäft mit Günstig-Smartphones wiederbeleben. Am Mittwoch (Ortszeit) stellte der US-Konzern sein neues Modell Moto G vor. Dieses wird in den USA ohne Vertrag bereits für 179 Dollar erhältlich sein und damit ein Drittel von Apples neuem iPhone 5c kosten. Hierzulande soll das Gerät je nach Version auch nur 169 bzw. 199 Euro (ohne Vertrag) kosten.

Ausstattung
Wer nun glaubt, dass das Gerät aufgrund des günstigen Preises keine gute Ausstattung bietet, der irrt. Motorola setzt beim Moto G auf ein 4,5 Zoll großes Display mit HD-Auflösung (720p). Als Prozessor kommt der Snapdragon 400 MSM8x26 (Quadcore) von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 GHz zum Einsatz, dem 1 GB RAM zur Verfügung stehen. Das Gerät ist entweder mit 8 oder 16 GB internem Speicher zu haben. Leider ist der Speicherplatz nicht erweiterbar. Für eine lange Laufleistung soll der 2070 mAh Akku sorgen. UMTS, HSPA+, WLAN, Bluetooth und GPS sind ebenfalls mit an Bord. Als Hauptkamera ist auf der Rückseite eine 5 Megapixel Kamera installiert. Vorne gibt es eine 1,3 MP-Kamera für Videoanrufe.

Moto-G_1.jpg © Motorola

Software und Preise
Zum Marktstart kommt das Smartphone mit Android 4.3 in den Handel. Anfang 2014 soll dann ein Update auf Android 4.4 KitKat erscheinen. Hierzulande soll die 8 GB-Version des Geräts 169 Euro und die 16 GB-Version 199 Euro kosten. Da kann man schon von Kampfpreisen sprechen. Aber auch andere Anbieter bringen derzeit Günstig-Modelle in den Handel. Dazu gehören unter anderem der Firefox-Entwickler Mozilla und Nokia.

Technische Daten Moto G:

  • Android 4.3 Jelly Bean
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 400 MSM8x26 Quad-Core A7 1,2 GHz (Adreno 305 450 MHz GPU)
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher: 8 oder 16 GB
  • Display: 4,5 Zoll mit 1280 x 720 Pixel Auflösung und 329 PPI Pixeldichte
  • Maße: 129,9 x 65,9 x 6-11,6 mm (HxBxT)
  • Gewicht 143 g
  • Quadband UMTS, HSPA+, WLAN, Bluetooth, GPS
  • 2070 mAh Akku
  • Kameras: Hinten 5.0 MP, Vorne 1.3 MP


Motorola-Smartphone nach dem Baukasten-Prinzip:

Diashow Google-Smartphone mit Baukasten-Prinzip

Smartphone zum Selberbauen

Motorolas "Ara"-Plattform soll den einfachen Austausch von Smartphone-Bauteilen (Display, Prozessor, Sensoren, etc.) ermöglichen.

Smartphone zum Selberbauen

Auch außen sieht man den Geräten das Baukasten-Prinzip an.

Smartphone zum Selberbauen

In Sachen Farbauswahl soll den Kunden ebenfalls eine große Bandbreite zur Verfügung stehen.

1 / 3

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen