Alle Infos vom neuen HTC One (2014)

Top-Smartphone

Alle Infos vom neuen HTC One (2014)

Nach zahlreichen Leaks wurde das neue HTC One (M8) am 25. März 2014 auch offiziell vorgestellt. Mit dem neuen Flaggschiff will der taiwanesische Smartphone-Profi vor allem den Konkurrenten wie Galaxy S5, Xperia Z2 und iPhone 5s das Leben schwerer machen. Damit das auch gelingt, verfügt das Gerät über eine hervorragende Ausstattung. Darüber hinaus bietet es wieder das bewährte Unibody-Gehäuse, welches das Gerät sehr hochwertig wirken lässt.

Ausstattung
Dreh und Angelpunkt des neuen One ist sein auf 5-Zoll gewachsenes FullHD-Display (Vorgänger: 4,7 Zoll) mit einer Auflösung von 1.920 x 1080 Px (441 ppi). Als Antrieb kommt der schnelle Snapdragon 801 Quadcore-Prozessor (2,3 GHz Krait CPU) von Qualcomm zum Einsatz, der auf einen Arbeitsspeicher von 2 GB zugreifen kann. Den internen Speicher von 16 GB können Nutzer über microSD-Karten um weitere 128 GB erweitern. Funktionen wie LTE, WLAN, NFC, Bluetooth und A-GPS dürfen in dieser Geräteklasse natürlich auch nicht fehlen. Die Akkuleistung wurde im Vergleich zum Vorgänger noch einmal verbessert. Mit seinen zwei Stereo-Frontlautsprechern mit einem neuen Verstärker, den überarbeiteten Lautsprecherkammern und einem speziell abgestimmten Audioprofil soll das Smartphone ein echtes HD-Klangerlebnis bieten.

Diashow Fotos vom neuen HTC One (M8) 2014

HTC One (M8) 2014

HTC-CEO Peter Chou stellte die neue Version seines Flaggschiff-Smartphones HTC One mit dem Beinamen M8 persönlich vor.

HTC One (M8) 2014

Es hat einen 5 Zoll großen FullHD-Bildschirm (1920 x 1080 Pixel) und einen schnelleren Chip, Qualcomms neuen Snapdragon 801.

HTC One (M8) 2014

Auf der Rückseite hat das Gerät zwei Kameras. Zum einen die aus dem aktuellen Modell bekannte Ultrapixel-Kamera mit 4,1 MP, zum anderen eine 2-MP-Kamera, die noch weiter oben angeordnet ist.

HTC One (M8) 2014

Als Betriebssystem ist Googles aktuelles Android 4.4.2 „KitKat“ vorinstalliert. Darüber legt HTC seine eigene Nutzeroberfläche Sense 6.0.

HTC One (M8) 2014

Darüber hinaus bietet das HTC One (M8) wieder das bewährte Unibody-Gehäuse, welches das Gerät sehr hochwertig wirken lässt.

HTC One (M8) 2014

In Österreich ist das 146,36 x 70,6 x 9,35 Millimeter große und 160 Gramm schwere HTC One (M8) ab Anfang April 2014 erhältlich.

1 / 6

Drei Kameras
Ein absolutes Highlight stellt die Kamera-Ausstattung des neuen HTC One dar. So verfügt das Smartphone etwa auf der Vorderseite über eine 5-MP-Kamera. Diese soll nicht nur Videochats in toller Qualität, sondern auch besonders scharfe Porträtfotos (Selfies) ermöglichen. Auf der Rückseite überrascht das Gerät dann gleich mit zwei weiteren Kameras. Zum einen die aus dem aktuellen Modell bekannte Ultrapixel-Kamera mit 4,1 MP, zum anderen eine 2-MP-Kamera, die noch weiter oben angeordnet ist. Letztere erfasst zusätzliche Tiefeninformationen, die es möglich machen, die Schärfe unterschiedlicher Bildausschnitte im Nachhinein nachzuschärfen. Dieses, der Lichtfeldtechnologie nahe System, kennen wir in ähnlicher Form bereits aus der Lytro-Kamera. Darüber hinaus ermöglichen die beiden Hauptkameras einen 3D-Effekt, der die Fotos und Videos auf Wunsch räumlich wirken lässt. Der Autofokus der Kamera arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 300 ms. Wenn das Blitzlicht benötigt wird, wählt der integrierte LED Doppelblitz laut HTC automatisch den richtigen Farbton und die richtige Intensität. Full-HD-Videoaufzeichnung in 1080p wird ebenfalls unterstützt.

Spezielle Kamera-Features
So lassen sich etwa professionell wirkende Portraits erstellen, indem man bei einem mit UFocus aufgenommenen Bild den Fokus ändert oder das Motiv dank Foregrounder mit Effekten aus dem Bild herausstechen lässt. Dank der Seasons-Animationen können die Bilder auf unterschiedliche Jahreszeiten abgestimmt werden. Mit der Copy & Paste-Funktion kann der User Familie und Freunde in andere Fotos einfügen oder Fotos mit Dimension Plus in eine andere Perspektive setzen und sie aus einem anderen Blickwinkel anzeigen, indem man einfach das Display kippt.

Software
Als Betriebssystem ist Googles top-aktuelles Android 4.4.2 „KitKat“ vorinstalliert. Darüber legt HTC seine eigene Nutzeroberfläche Sense, die in Version 6 noch einmal verbessert wurde und sich von der reinen Oberfläche (glücklicherweise) nicht mehr allzu sehr unterscheidet. Bekannte und bewährte Funktionen wie der Blinkfeed, der den Nutzer über den Sperrbildschirm stets auf dem Laufenden hält, sind ebenfalls wieder mit dabei. Der verbesserte Blinkfeed ermöglicht Endlos-Scrollen für schnelles Browsen, veränderbare Kacheln und ein neues Layout mit klarer, übersichtlicher Textdarstellung. Ein Schrittzähler inklusive passender Fitness-App (FitBit) ist ebenfalls mit von der Partie. So können sich die User die Anschaffung eines eigenen Fitness-Armbands wohl sparen.

Die neue Motion Launch-Funktion kann die Position und Bewegungen des neuen One dank der eingebauten Bewegungssensoren erkennen, was ermöglicht, dass ohne Einschalten des Displays mit dem Smartphone interagiert werden kann. Das Gerät wird einfach durch Wischen aktiviert, und dank Auto Answer können Anrufe beantwortet werden, indem das Telefon einfach ans Ohr gehalten wird, ohne das Display zu berühren. Zudem kann das Display auch durch zweifaches Tippen ein- und ausgeschaltet werden.

Stromspar-Feature
Ein weiteres Highlight stellt ein neuer Energiesparmodus dar, der die Laufzeit des neuen One im Vergleich zum Vorgänger deutlich steigern soll. Und das, obwohl das Gerät ein größeres Display und einen schnelleren Prozessor bietet. Grund dafür: Wenn der Nutzer die „Extreme Power Saving“-Funktion aktiviert, kann er nur noch auf Basisdienste wie E-Mails, Telefon, Nachrichten oder Kalender zugreifen. Alle anderen Funktionen, die klarerweise auch Energie benötigen, werden deaktiviert. Der Modus wird je nach Einstellung manuell oder automatisch aktiviert und bietet bei 20 % Akkuleistung noch 60 Stunden, bei 10 % Akkuleistung noch 30 Stunden und bei 5 % Akkuleistung noch 15 Stunden zusätzliche Standby-Zeit.

Verfügbarkeit und Preis
In Österreich wird das 146,36 x 70,6 x 9,35 Millimeter große und 160 Gramm schwere HTC One (M8) ab Anfang April bei allen Netzbetreibern und im freien Fachhandel zu einer UVP von 679 Euro verfügbar sein.

Video: HTC One (M8) Kurztest
Wie gut das neue HTC One tatsächlich ist, zeigt ein 14 Minuten langes Video eines deutschsprachigen Tests, der noch vor der offiziellen Präsentation im Netz gelandet ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen