Nokia 8

Mobile World Congress

Nokia 8 "Sirocco", 7 Plus und 8110

Nokia bleibt beim Mobile World Congress im Retro-Fieber. Nachdem der neue Eigentümer HMD Global im Vorjahr die Neuauflage des 3310 vorgestellt hat, wurde heuer das Comeback des "Bananenhandys" 8110 angekündigt. Highlight ist die unter einer aufschiebbaren Blende versteckte mechanische Tastatur.

nokia-8810.jpg © HMD Global

Dank des Zugriffs auf den App-Store unterstützt das neue 8110 bewährte Apps wie Google Assistant, Google-Suche, Google Maps, Facebook und Twitter. Nutzer können E-Mails senden und empfangen oder ihre Kontakte importieren und den Kalender mit Outlook und Gmail synchronisieren. Zudem ist eine überarbeiteten Version des Kultgames Snake vorinstalliert. Ab Frühjahr soll das LTE-fähige Handy um 89 Euro erhältlich sein.

Nokia 7 Plus

Die Smartphone-Generation dürfte das neue 6 Zoll große Nokia 7 Plus aber mehr interessieren. Der Newcomer setzt auf ein Alu-Gehäuse, einen 6 Zoll 18:9 Full HD+ Touchscreen und eine Doppel-Hauptkamera. Letztere wurde – wie die Frontkamera - gemeinsam mit Zeiss entwickelt. Die hintere Kamera ist mit einem 12- und 13-Megapixel-Sensor und zweifachen optischen Zoom ausgestattet.

nokia-7.jpg © HMD Global

Beim Prozessor verbaut HMD Global den Qualcomm Snapdragon 660, gemeinsam mit 4 GB RAM und 64 GB (erweiterbar) internem Speicher. Mit 399 Euro ist das Smartphone in der Mittelklasse angesiedelt.

Nokia 8 "Scirocco"

Mit dem Nokia 8 "Scirocco" hat die Firma auch ein neues Flaggschiff im Programm. Es setzt wie die Top-Modelle von Samsung auf ein seitlich abgerundetes Display. Auch hier ist die Doppel-Kamera des 7 Plus von Zeiss mit an Bord - inklusive Doppel-LED-Blitz und einer primären Weitwinkelkamera für schlechte Lichtverhältnisse mit einer sekundären 13 MP Kamera mit zweifachem optischen Zoom. Der Pro-Kamera-Modus soll die volle manuelle Kontrolle über jedes aufgenommene Bild ermöglichen. Zu den weiteren Highlights zählen ein Edge-To-Edge pOLED 2K 5,5 Zoll Display im 18:9 Format, der Snapdragon 835 Prozessor und 6 GB RAM.

nokia-8-scirocco.jpg © HMD Global

Mit einem Preis von 749 Euro stößt das Gerät auch diesbezüglich in die Oberliga vor. Passend dazu gibt es aber auch ein hochwertiges Gehäuse mit extradünnem Metallrahmen.

Verbessertes Nokia 6

Last but not least hat HMD Global auch noch eine verbesserte Version des Nokia 6 vorgestellt. Laut den Entwicklern ist es 60 Prozent schneller als zuvor und bietet einen verbesserten Dual-Sight-Modus, Zeiss-Optik sowie USB-C-Schnellladung. Angetrieben wird es durch die Qualcomm Snapdragon 630 Plattform.

nokia-6-2018-960-off.jpg © HMD Global

Das Smartphone wird zunächst in einer 3GB RAM/32GB ROM und später in einer 4GB RAM/64GB ROM Variante erhältlich sein und mit drei Farbkombinationen an den Start gehen: Black/Copper, White/Iron and Blue/Gold. Das "neue" Nokia 6 (4GB RAM/64GB ROM) startet Mitte Mai und kostet 329 Euro.  

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten