Nokia bringt 3 günstige Android-Smartphones

Nokia 2.1, 3.1 und 5.1

Nokia bringt 3 günstige Android-Smartphones

Mit dem Nokia 8 Sirocco und dem Nokia 7 Plus hat HMD Global soeben zwei neue Top-Smartphones auf den heimischen Markt gebracht. Nun nehmen sich die Finnen wieder ihren Mittelklasse- bzw. Einstiegs-Geräten an. Das Unternehmen hat jetzt mit dem Nokia 2.1, Nokia 3.1 und Nokia 5.1 die Neuauflagen der im Vorjahr präsentierten Android-Handys vorgestellt. Die Verbesserungen können sich dabei in allen drei Fällen sehen lassen.

Nokia 5.1

Das ambitionierteste Smartphone der Newcomer ist das Nokia 5.1, das über ein 5,5 Zoll großes IPS-Display mit Full HD+ Auflösung im 18:9-Format verfügt. Hier wurde die Performance im Vergleich zum Vorgänger um 40 Prozent verbessert. Als Antrieb kommt ein Achtkern-Chip von MediaTek (MT6755S / Helio P18) zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 bzw. 3 GB RAM. Den internen Speicher von 16 bzw. 32 GB können die User via microSD-Karten um bis zu 128 GB erweitern. LTE Cat 4, Bluetooth 4.2 und ein 3.000 mAh-Akku sind ebenfalls mit an Bord. Da das Smartphone nur über einen Micro-USB-Anschluss verfügt, gibt es leider keine Schnelllademöglichkeit.

Die Hauptkamera auf der Rückseite verfügt über eine Linse und bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln sowie einen LED-Blitz. Bei der Frontkamera setzt HMD Global auf einen 8 Megapixel-Sensor. Unterhalb der Hauptkamera sitzt der Fingerabdrucksensor. Als Betriebssystem kommt Android One zum Einsatz. Das verspricht schnelle Updates. In Österreich soll das Nokia 5.1 ab Juli 2018 in den FarbenCopper, Tempered Blue und Black erhältlich sein.

Nokia 3.1

Das Nokia 3 war ein echter Bestseller. Hier will natürlich auch der 5,2 Zoll große Nachfolger (18:9-Display) anknüpfen. Als Prozessor kommt der MediaTek-Chip MT6750N mit acht Kernen zum Einsatz. Auch hier gibt es zwei Versionen mit 2 beziehungsweise 3 GB RAM sowie mit 16 beziehungsweise 32 GB Speicherplatz. Letzterer kann per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Bei den Funkstandards ist das Nokia 3.1, das ebenfalls LTE Cat 4 unterstützt, dem Nokia 5.1 sogar überlegen. Es bietet nämlich WLAN-ac und Bluetooth 5.0. Der 2.990 mAh starke Akku ist auch hier nur per Micro-USB-Anschluss aufladbar.

Die Kameraausstattung wurde ebenfalls aufgerüstet. Auf der Rückseite gibt es eine 13 MP Kamera mit schnellem Autofokus, vorne ist eine 8 MP Kamera für Selfies und Videoanrufe mit an Bord. Das Nokia 3.1 läuft ebenfalls mit Android One und soll ab Ende Juni in den Farben Blue/Copper, Black/Chrome und White/Iron in den Handel kommen.

Nokia 2.1

Mit dem Nokia 2.1 richten sich die Finnen an Smartphone-Einsteiger. Das 5,5 Zoll große Display bietet eine HD-Auflösung (720p). Für den Antrieb zeigt sich der Qualcomm-Chip Snapdragon 425 verantwortlich. Ihm steht 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher von 8 GB kann auf bis zu 128 GB erweitert werden. LTE Cat 4, Bluetooth und WLAN sind ebenfalls mit an Bord. Der 4.000 mAh Akku soll für eine lange Laufzeit sorgen. Auch er wird über einen Micro-USB-Anschluss aufgeladen.

Neben einer 8 MP Hauptkamera und einer 5 MP Frontkamera sind beim Nokia 2.1 auch noch nach vorne ausgerichtete Stereo-Lautsprecher mit an Bord. Das neue Einstiegsgerät läuft mit Android 8 "Oreo" und soll ab Juli verkauft werden.

Preise

Die Preise der drei neuen Geräte hat HMD Global bei der Präsentation ebenfalls bereits verraten. Wie bei den Vorgängern fällt das Preis/Leistungsverhältnis wieder sehr gut aus. So werden für das Nokia 5.1 189 Euro fällig, das Nokia 3.1 schlägt mit 139 Euro zu Buche und das Nokia 2.1 wird 115 Euro kosten.

>>>Nachlesen:  Nokia-Flaggschiff startet in Österreich

>>>Nachlesen:  Das neue Nokia 7 Plus im großen Test

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten