Neuer Akku: Note 7 soll wieder verkauft werden

"Explosives" Smartphone

Neuer Akku: Note 7 soll wieder verkauft werden

Nach dem Debakel um das explosionsgefährdete Galaxy Note 7 will Samsung die zurückgenommenen Geräte offenbar erneut verkaufen. Südkoreanische Medien berichteten am Dienstag, dass am 7. Juli der Verkauf der Smartphones starte. Die Geräte wurden demnach mit neuem Akku und einem verbesserten Betriebssystem ausgestattet.

>>>Nachlesen: Samsung nennt Grund für Note 7 Brände

"Fandom Edition"

Das so aufbereitete Smartphone solle unter dem Namen Galaxy Note "Fandom Edition" in die Läden kommen, der Preis solle unter 700.000 Won (551 Euro) liegen. Samsung wollte die Berichte nicht kommentieren. Mit diesem unerwarteten Comeback würde der Smartphone-Weltmarktführer die Wartezeit auf das Galaxy Note 8 überbrücken, das für Herbst erwartet wird und  aufgrund seiner umfangreichen Ausstattung rund 1.000 Euro kosten soll.

>>>Nachlesen: Samsung wieder Nr. 1 bei Smartphones

Kein Kommentar

Samsung hatte die Produktion des Galaxy Note 7 im Oktober eingestellt, weil mehrere Geräte zuvor explodiert waren oder Feuer gefangen hatten. Schuld waren fehlerhafte Akkus. Das Debakel hatte Samsung Milliardensummen an Einnahmen gekostet und den Ruf des Unternehmens beschädigt. Rund drei Millionen Geräte nahm Samsung zurück. Der neue Name für diese Smartphones, Fandom Edition, bedeutet Auflage für die Fangemeinde.

>>>Nachlesen: Nächster Schritt zum sicheren Super-Akku

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen