Galaxy S9 und S9+ komplett geleakt

Chip, Kameras, RAM, GB, etc.

Galaxy S9 und S9+ komplett geleakt

Kurz nachdem die Preise vom Galaxy S9 und S9+ durchgesickert sind, gibt es nun einen weiteren Leak. Und dieser hat es in sich. Zwar tauchten in den letzten Wochen immer wieder Informationen (und offizielle Fotos) von den neuen Samsung-Flaggschiffen auf, doch jetzt wurden die Geräte komplett geleakt. Bei der offiziellen Präsentation am 25. Februar wird es also kaum mehr eine Überraschung geben.

Design nah am Vorgänger

Veröffentlicht wurden die exakten Spezifikationen von WinFuture. Dass die Optik nah am Vorgänger (Galaxy S8/S8+) liegt, war seit dem Auftauchen von offiziellen Produktfotos ohnehin bekannt. Beide Smartphones setzen wieder auf ein seitlich abgerundetes Infinity-Display, das nahezu über die gesamte Front reicht. Der Fingeradrucksensor wandert unter die Hauptkamera. Bisher hat ihn Samsung neben der Linse platziert. Beim Galaxy S9+ fällt zudem die neue Doppelkamera auf, die wie beim iPhone X vertikal angeordnet ist. Für das nach wie vor wasserfeste und staubgeschützte Gehäuse (IP68 Zertifikat) gibt es die neue Farbe „Lilac Purple“ (Storybild). Blau ("Coral Blue") und Schwarz ("Midnight Black") bleiben im Programm. Später könnte noch ein spezielles Grau ("Titanium Gray") hinzu kommen.

galaxy-s9-leak-960-offiziel.jpg © Evan Blass (@evleaks) Galaxy S9 mit einfacher Kamera, Galaxy S9+ mit Dual-Kamera.

Ausstattung

Die Display-Größen sind identisch zu den Vorgängermodellen. Das Galaxy S9 bietet eine Diagonale von 5,8 Zoll, das Galaxy S9+ ist 6,2 Zoll groß. Beide Bildschirme vertrauen auf ein SuperAMOLED-Panel mit QHD+ Auflösung (2960 x 1440 Pixel). Beim Antrieb setzt Samsung (bei den europäischen Varianten) auf den hauseigenen Exynos 9810 Chip. Der Achtkern-SoC setzt sich aus zwei Quadcore-Prozessoren (2,9 GHz und 1,9 GHz) zusammen. In anderen Märkten kommt der Qualcomm Snapdragon 845 zum Einsatz. Für eine lange Laufleistung sollen ein 3000 mAh (S9) bzw. 3500 mAh (S9+) Akku sorgen, die wieder kabellos und via Schnelladefunktion geladen werden können. Der interne Speicher von 64 GB ist über microSD-Karten um bis 400 GB erweiterbar. Während das S9+ über 6 GB RAM verfügt, sind beim S9 „nur“ 4 GB Arbeitsspeicher mit dabei. Features wie NFC, USB-C, die schnellsten Funkstandards (LTE, Bluetooth, etc.), A-GPS und Co. sind in dieser Klasse ohnehin ein Muss.

Kameras

Samsung hat bereits bei der offiziellen Ankündigung darauf verwiesen, dass bei der Entwicklung des Galaxy S9/S9+ die Kameraausstattung ein großer Schwerpunkt war. Vorne ist jeweils eine 8 MP Kamera mit F/1.7 Blende und eigenem Autofokus mit an Bord, die selbst bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Selfies ermöglichen soll. Auf der Rückseite kommen 12 MP Hauptkameras zum Einsatz. Beim Galaxy S9+ ist aber im Gegensatz zum normalen S9 eine Dual-Kamera (2 x 12 MP) mit an Bord. Highlight ist in beiden Fällen die variable Blende. Konkret lässt sich die Blendenöffnung von F/1.5 auf F/2.4 umschalten. Beide Smartphones verfügen zudem über einen optischen Bildstabilisator und einen superschnellen Laser-Autofokus. Ein weiteres Highlight stellt die neue Slow-Motion-Funktion mit 960 Bildern pro Sekunde dar.

Iris-Scanner, Software und Co.

Die Modellbezeichnungen lauten SM-G960 für das Galaxy S9 und SM-G965 für das Galaxy S9+. Für einen ordentlichen Sound sollen neue Dolby-Stereo-Lautsprecher sorgen, die gemeinsam mit AKG entwickelt wurden. Neben dem Fingerabdrucksensor ist auch ein Iris-Scanner, der die Gesichtserkennung exakter machen soll, mit an Bord. Beim Betriebssystem vertraut Samsung auf Android 8 „Oreo“. Zudem können sich Nutzer auf animierte 3D-Emojis (Kopie von Apple Animojis) und den verbesserten Assistenten Bixby 2.0 freuen.

Offizielle Präsentation

Samsung stellt das Galaxy S9 und S9+ am 25. Februar in Barcelona vor. Aufgrund des umfassenden Leaks wird es bei der Präsentation keine Überraschungen mehr geben. Lediglich die Frage nach dem Preis bleibt noch spannend. Wie viel die Geräte in britischen Pfund kosten sollen, ist zwar bereits durchgesickert, genaue Euro-Preise gibt es aber noch nicht. Das Galaxy S9 könnte rund 840 Euro kosten, das Galaxy S9+ dürfte mit rund 950 Euro zu Buche schlagen. Zum Vergleich: Das iPhone X (5,8 Zoll) kostet mindestens 1.149 Euro.

>>>Nachlesen:  Preise vom Galaxy S9 durchgesickert

>>>Nachlesen:  Galaxy S9 kopiert iPhone-X-Feature

>>>Nachlesen:  Fotos zeigen Galaxy S9 in voller Pracht

>>>Nachlesen:  Galaxy S9 kommt am 25. Februar

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten