T-Mobile: Alle Handys ohne SIM-Lock

Neue Tarifstruktur

T-Mobile: Alle Handys ohne SIM-Lock

Mit einer völlig neuen Tarifstruktur nach dem Baukastenprinzip, bei der die Tarifwahl vom Kauf des Smartphones getrennt wird und jährliche Upgrades möglich sind, will T-Mobile Austria mit bestehenden Spielregeln am Mobilfunkmarkt brechen. "Unsere Branche hat durch überkommene Regeln ein gestörtes Verhältnis zu ihren Kunden entwickelt. Wir machen Neukunden bessere Angebote als unseren treuen Bestandskunden. Wir kontaktieren unsere Kunden nicht nach Ablauf ihrer Vertragslaufzeit, in der Hoffnung auf Schläferumsätze. Und wir verstecken unsere eigentliche Leistung, das schnellste Netz als Motor des digitalen Alltags, hinter Null-Euro-Preisen für Handsets", erklärte T-Mobile-CEO Andreas Bierwirth (Bild oben) bei der Vorstellung der neuen Tarifstrukturen, die am Montagvormittag in Wien über die Bühne ging. "Auch wir haben leider dieses Spiel zu lange mitgespielt. Aber jetzt werden wir als Erste am heimischen Markt damit aufräumen."

Trennung Vertrag und Handy
Ab sofort wird bei neuen Verträgen - in die bestehende Kunden nach Ablauf ihrer derzeitigen Vertragsdauer wechseln können - das Entgelt für die Mobilfunkleistung von der Bezahlung des Handys getrennt. Das soll es Kunden ermöglichen, hochwertige Smartphones mit billigeren Tarifen oder hochwertige Tarife mit billigeren Handys zu kombinieren. Beim Kauf des Handys können Kunden selbst über Anzahlung und die Raten entscheiden. Dadurch wird die monatliche Rechnung automatisch billiger sobald das Handy abgezahlt ist, da nur noch der Mobilfunktarif zu bezahlen ist.

Kein SIM-Lock und jährlich neues Handy
Völlig neu sei auch die Möglichkeit, künftig bereits jährlich ein Upgrade des Smartphones vorzunehmen. "Mit JUHU kann man jährlich unkompliziert das Handy upgraden", sagte Bierwirth. Neu ist dabei auch ein Rückkauf funktionstüchtiger Gebrauchthandys und Tablets. In Zusammenarbeit mit Teqcycle, einem internationalen Partner der Deutschen Telekom, wird ähnlich wie bei Gebrauchtautos ein Ankaufswert geboten, der auf das neue Gerät einzahlt. Damit Kunden die Freiheit haben, ihre Handys weiterzugeben oder mit einem anderen Betreiber zu nutzen, werden alle Smartphones und Tablets von T-Mobile ab sofort ohne SIM-Lock verkauft.  

Gleichstellung von Bestandskunden
Stärker als bisher will T-Mobile die langjährige Loyalität von Bestandskunden honorieren. So werden treue Kunden nach Ablauf ihres Vertrags ab sofort mit denselben Bestpreisen bedient wie neue Kunden. Kunden können sich dabei zwischen monatlich kündbaren Mobilfunktarifen, oder einem Treuerabatt von drei Euro monatlich bei zweijähriger Vertragsbindung entscheiden. Der günstigste Handytarif ("My Mobile Light") beträgt mit diesem Bonus 19,99 Euro. Dazu kommt dann noch der Preis für das bei T-Mobile gekaufte Handy, den man auf einmal bezahlen oder auch abstottern kann. Die jährliche "Servicepauschale" von 20 Euro ist ebenfalls noch nicht eingerechnet. Neben diesem günstigsten Handy-Tarif gibt es noch einen um knapp 30 sowie einen um knapp 40 Euro im Monat, jeweils ohne Handy.

Für den mobilen Internetzugang etwa via Tablet-PC ("My Net2Go LTE") gibt es eine eigene Tarifstruktur, wieder mit den Tarifklassen "Light" (11,99 Euro), "Turbo" (15,99 Euro) und "Extreme" (29,99 Euro). Die dritte Tarifstruktur ("My Homenet LTE") ist für den Internet-Zugang zu Hause, die Preise rangieren von knapp 20 bis knapp 50 Euro.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen