Sonderthema:

"Surface Go"

"Surface Go"

1 / 2

Microsoft bringt günstigen iPad-Gegner

[Update: 10. Juli 14:20 - jetzt stehen auch die Österreich-Preise fest] Microsoft hat seine Hardware-Reihe Surface um ein völlig neues Einstiegs-Tablet erweitert und fordert damit vor allem Apple und dessen günstigstes iPad heraus. Das "Surface Go" ist 522 Gramm schwer, hat ein 10-Zoll-Display und lässt sich wie das "Surface Pro" über das Cover mit integrierter Tastatur auch als Notebook-Ersatz nutzen. Auch die Eingabe mit dem separat erhältlichen Stift (Surface Pen) ist möglich. Microsoft positioniert das Gerät als einen Allrounder, der sich sowohl für Schule und Beruf als auch für die Unterhaltung nutzen lasse.

>>>Nachlesen:  Neues Surface Book 2 (15 Zoll) im Test

Los geht es mit der WLAN-Version

Zunächst bringt Microsoft das "Surface Go" mit WLAN-Verbindung auf den Markt, ein Modell mit Mobilfunkchip für LTE soll später im Jahr folgen. Der Prozessor, ein Intel Pentium Gold (4415Y), kommt mit einem lüfterlosen Design aus. Rund neun Stunden soll der Akku durchhalten. Mit einem Einstiegspreis von 399 Dollar liegt das Gerät im unteren Bereich der gewöhnlichen Preisspannen. In Österreich geht es ab 449 Euro los. Zum Vergleich: Huawei verlangt für sein neues MediaPad M5, das mit Android läuft, 399 Euro. Beim Surface Go bekommt man für sein Geld 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Für die Version mit 8 GB RAM und 128 GB großer SSD werden bei uns 599 Euro fällig. Später soll auch noch eine Version mit 256 GB internen Speicher folgen.

Weitere Ausstattung und Verfügbarkeit

Der 10 Zoll Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.800 x 1.200 Pixel und setzt auf ein 3:2 Format. Die beiden Kameras lösen mit 5 (vorn) bzw. 8 MP (hinten) auf. Die Frontkamera kann man auch zur Anmeldung mittels Gesichtserkennung (Windows Hello) verwenden. Bei den Anschlüssen gibt es eine Kopfhörerbuchse, einen SD-Kartenslot und einen USB-C-Anschluss (USB 3.1). Als Betriebssystem ist das vom Umfang her beschränkte Windows 10S vorinstalliert. Käufer können sich aber kostenlos Windows 10 Home aufspielen lassen. Gegen 50 Dollar Aufpreis stattet Microsoft das Surface Go sogar mit Windows 10 Pro aus. Vorbestellungen sind über den Microsoft Online-Store und bei heimischen Fachhändlern, die Surface-Geräte im Programm haben, ab sofort möglich. In Österreich kommt das "Surface Go" am 28. August 2018 in den Farben Bordeaux Rot, Kobalt Blau und Platin Grau in den Handel.

>>>Nachlesen:  Microsofts erstes Notebook im oe24-Test

Apple vor Samsung und Amazon

Den Marktforschern von IDC zufolge führte Apple mit seinen iPads den Markt für Tablets im vergangenen Jahr mit einem Anteil von 26,8 Prozent deutlich an, gefolgt von Samsungs Galaxy-Tabs (15,2 Prozent) und Amazon mit seinen Fire-Tablets und Kindle-Readern (10,2 Prozent). Das Geschäft mit Kombigeräten mit Tastatur schwächte sich demnach deutlich ab. Einen Grund dafür sahen die Marktforscher in dem verspäteten Marktstart von Microsofts letztem Surface-Pro-Modell.

>>>Nachlesen:  Top-Tablet von Huawei punktet im Test

>>>Nachlesen:  Amazon bringt Tablet für Kinder

>>>Nachlesen:  Apple greift mit völlig neuem iPad an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten