Acer bringt Gaming-Notebook um 3.400 Euro

Predator Triton 700

Acer bringt Gaming-Notebook um 3.400 Euro

Normalerweise gehen Gaming-Notebooks nicht gerade als Design-Ikonen durch. Die von den Zockern geforderte Leistung geht nur mit einer umfangreichen Kühlung einher. Deshalb wirken die mobilen Spielcomputer meistens eher globig. Dass es auch anders geht, zeigt nun Acer. Der Computer-Profi hat jetzt mit dem Predator Triton 700 ein äußerst schlankes High-End-Gaming-Notebook vorgestellt.

Bis zu 32 GB RAM

Das Gerät setzt auf ein Aluminiumgehäuse, wird angetrieben von starken Intel Core Prozessoren der siebten Generation sowie NVIDIA GeForce GTX-Grafikkarten (10-Serie) und ist nur 18,9 Millimeter flach. Laut Acer bringt es exakt 2,6 Kilogramm auf die Waage. Das flache Design wird durch ein innovativen Kühlsystems möglich. Besonderer Clou: Ein Corning Gorilla Glass Fenster oberhalb der Tastatur bietet Einblick in das Kühlsystem des Notebooks mit dem AeroBlade 3D-Lüfter und fünf Heat-Pipes. Gleichzeitig dient es als Touchpad. Prozessor und Grafikkarte können auf bis zu 32 GB Arbeitsspeicher (2.400 MHz) und zwei NVMe PCIe-SSDs in RAID 0-Konfiguration zurückgreifen.

acer-Predator_Triton_960-s.jpg © Acer

Anschlussfreudig

Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full HD-IPS-Display soll Inhalte selbst bei schnellen Bildfolgen scharf und in leuchtenden Farben darstellen. Auf externen angeschlossenen Monitoren wird NVIDIA G-SYNC unterstützt. Das Predator Triton 700 bietet zudem alle wichtigen Anschlüsse. Der Thunderbolt 3 Port unterstützt Übertragungsraten von bis zu 40 GB/s und die gleichzeitige Ausgabe von zwei 4K-Signalen. Darüber hinaus gibt es zwei USB 3.0-Ports (mit Power-off-USB-Charging), einen USB 2.0-Port, einen HDMI 2.0-Port, einen DisplayPort-Anschluss sowie einen Gigabit-Ethernet-Port.

Programmierbare Tastatur

Das Gaming-Notebook setzt auf eine mechanische Tastatur, deren Tasten mit RGB-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind und individuell programmiert werden können. Über die PredatorSense-Software kann der Nutzer die Funktionen des Notebooks von einer zentralen Schnittstelle aus steuern und anpassen. Das beinhaltet Beleuchtung, Hotkeys, Lüftersteuerung und die allgemeine Systemüberwachung.

acer-Predator_Triton_960-s1.jpg © Acer

Preis und Verfügbarkeit

Als Schnäppchen geht das Predator Triton 700 leider nicht durch. In Europa soll es ab August 2017 zu einem Preis ab 3.399 Euro verfügbar sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen