iPad startet in den USA am 3. April

Starttermin

© APA

iPad startet in den USA am 3. April

Das iPad, der angekündigte Tablet-Computer von Apple, kommt im April in den Handel und damit etwas später als zunächst angekündigt. Der kalifornische Hersteller nannte am Samstag den 3. April als Termin für die Markteinführung in den USA.

Ab 12 März können US-Kunden beide Versionen des Geräts vorbestellen. Die WLAN-Geräte starten am 3. April, die 3G (UMTS)-fähigen iPads werden ab Ende April ausgeliefert.

Apple nennt keine Gründe
Ein Grund für die leichte Verzögerung wurde nicht genannt. Branchenexperten sprachen von möglichen Produktionsengpässen bei Hon Hai Precision in Taiwan oder von einer Knappheit bei bestimmten Bauteilen. Die ersten iPads haben ausschließlich eine WLAN-Verbindung und kosten je nach Speicherkapazität 499, 599 oder 699 Dollar (367, 441 Euro oder 515 Euro) - Preise für die Markteinführung etwa in Deutschland wurden bisher nicht genannt. Später soll es zumindest in den USA auch ein iPad mit zusätzlicher Mobilfunktechnik geben.

Das iPad verbindet die iPhone-Plattform für Anwendungen (Apps) aller Art mit einem Lesegerät für digitale Bücher (E-Books). Wegen dieser Funktion stößt das neue Gerät vor allem bei Medien und Verlagen auf besonderes Interesse.

In Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, Schweiz und Spanien soll das Gerät dann ab Ende April zu haben sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen