Die besten Bilder und ein Österreich-Handy

MWC 2010

© Getty Pictures

Die besten Bilder und ein Österreich-Handy

Es war schon einmal mehr los auf der weltgrößten Mobilfunkmesse "Mobile World Congress" in Barcelona, aber auch die erfolgsverwöhnte Handybranche muss in der Wirtschaftskrise kleinere Brötchen backen. Oder gleich die Bäckerei wechseln, wie etwa Nokia, das die Anziehungskraft der Messe nutzt, aber nicht dessen Platzangebot, und heuer seine Kunden in Sichtweite des ehemaligen Olympiageländes einlädt.

Durchklicken: Die besten Bilder der WMC

zur_diashow

Neues Handy aus Österreich
Eine Vorgangsweise, die auch der österreichische Infrastrukturanbieter Kapsch CarrierCom gewählt hat. Der Linzer Handyhersteller Emporia hingegen hat sich in den vergangenen Jahren von einem Ministand zu einer respektablen Präsentationsfläche mitten im Messegelände hochgearbeitet. Und die Linzer haben auch ein neues Modell ihrer betont sachlichen Handys vorgestellt. Das neue "Lifestyle-Handy" Elegance (Bild unten) zielt wie alle Empoira-Geräte auf eine etwas ältere Zielgruppe (40 Plus) ab, und beschränkt sich mit SMS- und Telefonfunktion auf die Kernelemente der Handy-Idee. Es ist sogar mit Hörgeräten bentzbar und verfügt über extra starke Lautsprecher. Das 1,8 Zoll große OLED-Display ist gut ablsesbar und stellt die Inhalte in großer Schrift dar. Mit seinen Abmessungen (LxBXH: 106x50x17 mm) ist es das bisher kleinste Empoira-Modell. Ab April kann man das Elegance in den Farben Schwarz, Weiß oder Braun um 129 Euro (ohne Vertrag) kaufen.

emporia_1 Emporia Elegance

Österreichs Mobilfunker sind nicht mit eigenen Ständen vertreten, T-Mobile aber über die deutsche Konzernmutter. Allerdings heuer einstöckig im Vergleich zum zweistöckigen Stand der Vergangenheit. Die Mobilkom Austria nutzt auch heuer wieder die Messe für ein Get-Together für Journalisten aus allen Ländern, in denen die Tochter der Telekom Austria vertreten ist.

Die Zeiten, in denen bei der Messe ein Feuerwerk an neuen Handys präsentiert wurde, gehören der Vergangenheit an. Gerade einmal Samsung und Sony Ericsson haben als große Konzerne die Chance genutzt und mit gehörigem Werbedruck eine neue Generation von Smartphones präsentiert. Sie alle hecheln dem Kulthandy iPhone des US-Herstellers Apple hinterher. Apple selbst ist auf der Messe nicht vertreten.

WMC Trends
Das große Thema der Messe ist das mobile Internet, angefangen von den Endgeräten (Stichwort Smartphone) bis zur Übertragungstechnologie (Stichwort LTE - Long Term Evolution). Weitere Zukunftsthemen sind Green IT, also vor allem stromsparende Lösungen, und die drahtlose Energieversorgung von Handy, MP3-Player und Co. Diese geschieht über Induktionstechnik, Voraussetzung dafür ist eine Energie-Übertragungs-Matte, auf die das Endgerät gelegt wird und die dann den Strom kabellos überträgt.

Und dann wäre da noch die Schlacht zwischen Google, Microsoft und Apple. Der US-Softwaregigant Microsoft versucht das verschlafene Geschäft im Handy-Softwarebereich nun mit Windows Mobile wachzuküssen, am Stand hielt sich kurz nach der Eröffnung der Messe das Interesse der Besucher aber noch merklich in Grenzen. Beim "Erfinder" des mobilen E-Mails hingegen, der US-Firma Blackberry, stauten sich schon am Montagvormittag die Besucher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen