Sonderthema:
A1 bringt Smart Home Komplett-Lösung

Geräte, Pakete & Tarife

A1 bringt Smart Home Komplett-Lösung

Auf den großen Technik-Messen steht das vernetzte Zuhause bereits seit Jahren im Fokus. Und da es mittlerweile auch immer mehr Smart-Home-Produkte gibt, ist dieser Trend mittlerweile auch im Alltag angekommen. Dafür sorgt auch die Tatsache, dass die Einrichtung eines smarten Eigenheims relativ unkompliziert ist und die Geräte erschwinglich sind. Kein Wunder, dass sich auch immer mehr Österreicher ihr Zuhause komfortabler und sicherer machen wollen. Davon will nun auch A1 profitieren.

Repräsentative Studie als Ausgangspunkt

Der Mobilfunkanbieter bringt am 28. September sein neues Angebot „A1 Smart Home“ auf den Markt. Neben Internet, Mobilfunk und TV besetzt das Unternehmen also ein weiteres Geschäftsfeld im Privatkundensegment. Passend dazu hat Marketmind im Auftrag von A1 im Juli eine österreichweite repräsentative Studie durchgeführt, die folgende Ergebnisse ans Licht brachte: 76% der Österreicher haben den Begriff Smart Home schon gehört, 4 von 10 finden die Smart Home Technologie sympathisch bis sehr sympathisch. 51% der Befragten geben an, dass Smart Home die Zukunft des Wohnens ist. Für diejenigen, die Smart Home bereits jetzt nutzen oder interessiert daran sind, sind Unterstützung bei der Installation (73%) und Verfügbarkeit des Anbieters bei Anliegen (81%) besonders zentrale Themen. Datenspeicherung in Österreich ist für 62% wichtig.

>>>Nachlesen: Neue Bosch Smart Home Produkte im Test

Die Ergebnisse dieser Studie bildeten laut A1 die Basis für die Produktentwicklung. A1 Smart Home wurde in einem ersten Schritt mit 50 ausgewählten Mitarbeitern getestet. Auf Basis dieser Erfahrungen wurde das Angebot weiterentwickelt und verbessert. Im Laufe des Entwicklungsprozesses flossen das Feedback und die Ideen mehrerer hundert Kunden in die Gestaltung des neuen Angebots ein.

a1-smart-home-app-cam.jpg © A1 Smart-Home-User sehen auch im Urlaub, ob zuhause alles in Ordnung ist.

Smart Home lernt mit

A1 Smart Home soll intelligent agieren. Das heißt, es lernt vom Tagesablauf und passt sich den Gewohnheiten seiner Nutzer automatisch an: Geräte stellen sich beispielsweise ab, wenn die Wohnung verlassen wird oder die Heizung erkennt, wann geheizt werden soll. So kann das Zuhause automatisiert werden und gleichzeitig werden Energiekosten reduziert. Alle Anwendungen werden in einer gemeinsamen App gesteuert– egal, wo man sich befindet. Mit Sicherheit und Service will sich A1 von Konkurrenzprodukten abgrenzen: Geschulte Experten beraten und stehen bei Fragen zur Verfügung – auch daheim. Die A1 Sicherheitszentrale nimmt Warnmeldungen entgegen und informiert notfalls auch die Behörden. Positiv: Durch eine integrierte SIM-Karte und einen Akku funktioniert diese Smart Home Lösung auch bei Strom- oder Internetausfall. A1 Smart Home kann österreichweit unabhängig von der Wahl des Internetproviders genutzt werden.

>>>Nachlesen: Eigenheim per Smartphone im Blick behalten

Zwei Starter-Pakete

Das Unternehmen bietet zum Start von A1 Smart Home zwei Starter-Pakete. Im Starter-Paket „Sicherheit“ erhält der Kunde neben dem Smart Home Gateway eine Indoor-Kamera, einen Multi-Sensor (zur Messung der Helligkeit, der Temperatur und zur Registrierung von Bewegungen) sowie einen Tür- bzw. Fenster-Sensor. Das Paket „Komfort“ beinhaltet ebenfalls das Gateway und den Multisensor. Eine smarte Steckdose und ein Thermostat komplettieren das Set. Zur Ergänzung der Starter Pakete stehen aktuell 11 smarte Zubehör-Gadgets zur Auswahl: so können beide Pakete etwa um einen Wassersensor oder einen Rauchmelder erweitert werden. Je nach gewähltem Produkt werden 40 oder 60 Euro pro Stück fällig. Die Starter-Pakete kosten aktuell 140 Euro (für die ersten 2.000 Stück), danach 200 Euro.

a1-smart-home-pakete.jpg © A1 Neben den zwei Starter-Paketen gibt es auch noch 11 Zubehör-Geräte.

Smart Home Tarife

Darüber hinaus bietet A1 drei Smart Home Tarife an. In allen Tarifen ist die Nutzung der Smart Home App inkludiert: Nach dem Verbinden aller Smart Home Sensoren mit der App lernt diese selbstständig das Nutzungsverhalten der Bewohner des Smart Home kennen. Auch inkludiert ist das Speichern der Videoaufnahmen der Indoor-Kamera. Im Einsteiger-Tarif A1 Smart Home S (7,90 Euro/Monat) werden Aufnahmen bis zu 24 Stunden gespeichert, im „Full-Service-Tarif“ inkl. Ausfallsicherheit und Sicherheitszentrale A1 Smart Home L 30 Tage.

a1 smart home tarife.jpg © A1

Fazit

Mit seiner Smart-Home-Komplettlösung könnte A1 ins Schwarze treffen. Viele Österreicher überlegen bereits länger, sich ein vernetztes Eigenheim einzurichten. Aufgrund von Skepsis und mangelnder Expertise wird der Plan aber dann doch nicht in die Realität umgesetzt. Darüber hinaus gibt es auch hierzulande ein starkes Sicherheitsbedürfnis, welches durch ein Smart Home befriedigt werden kann. Und da auch die Preise in einem überschaubaren Rahmen bleiben, könnte das neue Angebot auf großes Interesse stoßen. Wie die Smart Home Lösung von A1 bei den Kunden tatsächlich ankommt, werden die kommenden Monate zeigen. Erhältlich sind die Home Starter Pakete ab 28. September 2017 online, in allen A1 Shops und im Fachhandel.

>>>Nachlesen: Nest bringt weitere Smart-Home-Kamera

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen