Computerspielen wird immer beliebter

Heimische Studie

© Veranstalter/Game City

Computerspielen wird immer beliebter

Computer- und Videospiele gewinnen ständig an Popularität, das Online Gaming steht vor allem bei den männlichen, jungen Österreichern sehr hoch im Kurs. Das geht aus der diesjährigen Jugend-Studie der GfK Austria zum Freizeitverhalten der Zwölf- bis 24-Jährigen Österreicher mit Internetzugang hervor.

Alltag
Das tägliche Computerspielen gehört für ein Viertel der Zwölf- bis 24-Jährigen zum Alltag. Dabei spielt jeder Fünfte Zwölf- bis 19-Jährige bereits mehrmals täglich. Für jeden Zweiten zwischen zwölf und 19 Jahren ist ein Verzicht auf Computerspiele auch nur sehr schwer vorstellbar.

Online-Games
Waren es 2008 noch knapp ein Drittel der jungen Österreicher, die mindestens einmal pro Monat Online-Spiele nutzten, so sind es 2010 bereits 43 Prozent. Für 17 Prozent der jungen Generation, und hier vor allem für die Zwölf- bis 19-Jährigen männlichen Österreicher, stellt das Online Gaming eine tägliche Beschäftigung dar - das sind um neun Prozentpunkte mehr als im Jahr 2008. "Da das Internet ein immer breiteres Unterhaltungsangebot bietet, ist dieser recht hohe prozentuelle Anstieg nicht verwunderlich", erklärte GfK-Account Managerin Ulrike Lavrencic.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen