FIFA13: Innige Kussszene zweier Profis

Panne oder Zufall?

FIFA13: Innige Kussszene zweier Profis

Wie berichtet, kommt Ende September die neueste Ausgabe der Fußball-Simulation FIFA in den Handel. Seit wenigen Tagen ist die kostenlose Demo-Version von FIFA13 erhältlich, die bereits von zahlreichen Fans des EA-Blockbusters heruntergeladen wurde. In dieser Vorab-Version können die User mit folgenden Clubs spielen: Manchester City, Arsenal London, Juventus Turin, AC Milan und Borussia Dortmund. Ein Zocker ließ Arsenal gegen Dortmund antreten und traute seinen Augen nicht.

>>>Nachlesen: Die wichtigsten Neuerungen bei FIFA 13

Inniger Kuss zwischen Götze und Giroud
Der Spieler machte einen Screenshot von einer Szene, bei der sich der Arsenal-Spieler Olivier Giroud und Dortmunds junger Rohdiamant Mario Götze innig küssen (siehe oben). Was hat es damit auf sich? Zunächst wurde spekuliert, dass es sich um ein "Easter Egg" handelt, das von den Entwicklern ganz bewusst programmiert wurde. Doch laut einem EA-Sprecher handelt es sich dabei um einen reinen Zufall, der mit der "Physik-Engine" zusammenhängt. Aufgrund dieses Features, das für besonders reale Szenen und Spielabläufe sorgen soll, könne es durchaus vorkommen, dass sich bei einem Zusammenprall während des Spiels, eine Situation ergibt, in der die Spieler mit den Gesichtern aufeinanderprallen. Bei diesem konkreten Beispiel sieht das dann eben mehr nach heißer Liebesszene, als nach hartem Kampf um den Ball aus.

FIFA 13 1/10

FIFA 13

FIFA 13 2/10

FIFA 13

FIFA 13 3/10

FIFA 13

FIFA 13 4/10

FIFA 13

FIFA 13 5/10

FIFA 13

FIFA 13 6/10

FIFA 13

FIFA 13 7/10

FIFA 13

FIFA 13 8/10

FIFA 13

FIFA13 9/10

FIFA13

FIFA 13 10/10

FIFA 13

  Diashow

Die Grafik wurde bei FIFA 13 noch einmal verbessert.

Zahlreiche neue Funktionen bringen den Spielern...

...neue Herausforderungen. Im Profi-Modus muss man sich ordentlich anstrengen,...

...um ein Tor zu erzielen.

Die Feldspieler agieren bei der neuen Ausgabe noch intelligenter.

Auch der Ball bekommt in Zukunft mehr Spielraum. Er klebt beim Dribbling nicht einfach nur mehr am Fuß.

So sieht die App fürs iPhone aus.

Auch für das iPad gibt es eine eigene App.

Auch für das iPad gibt es eine eigene App.

Auch für das iPad gibt es eine eigene App.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden