Google-Tochter Nest ab sofort in Österreich

Smart Home Spezialist

Google-Tochter Nest ab sofort in Österreich

Nest setzt seine Expansion in Europa fort. Ab sofort können mehrere Smart Home Geräte der Google-Tochter auch in Österreich, Deutschland, Italien und Spanien bestellt werden. „Bis zum heutigen Tag waren die Hardware, Software und Dienste von Nest nur in sieben Märkten erhältlich, werden jedoch von Millionen von Menschen in über 190 Ländern genutzt", so Lionel Paillet, General Manager Europe bei Nest. "Es gibt ganz klar ein originäres Interesse an den Vorteilen unserer Produkte. Durch die Erweiterung verdoppeln wir unsere Präsenz in Europa. Außerdem können unsere Kunden, darunter bereits Tausende von bestehenden Kunden, Nest-Produkte nun in ihrer eigenen Sprache nutzen."

Vier Produkte zum Start

Bei uns umfasst das Sortiment zunächst vier Produkte – ein intelligentes Thermostat, einen Rauch- und Kohlenmonoxidmelder sowie zwei vernetzte Kameras.

nest-rauchmelder.jpg © Nest Der vernetzte Protect-Melder kann Leben retten.

  • Bei Nest Protect (119 Euro) handelt es sich um einen Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, der offenes Feuer, Schwelbrände und Kohlenmonoxid erkennt. Außerdem informiert das Gerät über eine Sprachausgabe, wo Gefahren drohen. Und falls man gerade nicht zu Hause ist, erhält man eine entsprechende Warnung auf sein Smartphone. Mit Letzterem lassen sich falsche Alarme auch stummschalten.
     
  • Die Nest Cam Indoor um 199 Euro benachrichtigt per Smartphone über Bewegungen oder Geräusche in Haus oder Wohnung. Wenn es dunkel ist, wird im Nachtsichtmodus alles ausgeleuchtet. Mit der Nest App behält der Nutzer die Kontrolle über die Kamera und kann alles live in Full-HD-Qualität ansehen, von überall aus.

nest-indoor-cam.jpg © Nest Die Indoor Cam hat den überwachten Raum rund um die Uhr im Blick

  • Für die rund um die Uhr Überwachung des Außenbereichs ist die gleich teure Nest Cam Outdoor (Storybild ganz oben) gedacht. Die Außenkamera ist wetterfest und kann an jede Steckdose angeschlossen werden. Nutzer können sich warnen lassen, wenn etwas passiert, oder Personen über ihr Smartphone durch den Lautsprecher der Kamera ansprechen.
     
  • Das Nest Learning Thermostat für 249 Euro merkt sich die Wunschtemperaturen und wie lange das Aufheizen des eigenen Zuhauses dauert. Dann programmiert es sich selbst und soll so stets für angenehme Temperaturen sorgen. Wenn die Bewohner abwesend sind, schaltet sich das Gerät automatisch herunter, um Energie zu sparen. Zudem lässt sich das Thermostat über die Nest App aus der Ferne steuern.

 

Verfügbarkeit

Die Verfügbarkeit der Nest-Produkte ist länderabhängig. In Österreich können Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, Cam Indoor und Cam Outdoor ab 16. Jänner bei Amazon, Media Markt und Conrad vorbestellt werden. Die voraussichtliche Lieferung erfolgt Mitte Februar. Das smarte Thermostat wird laut Nest im Laufe des Jahres verfügbar sein.

Externer Link

www.nest.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen