Medion Curved-4K-TV zum Kampfpreis

IFA-Neuheiten

Medion Curved-4K-TV zum Kampfpreis

Der Elektronikkonzern Medion, der hierzulande vor allem aufgrund seiner Geräte, die regelmäßig beim Diskonter Hofer verkauft werden, bekannt ist, zündet auf der IFA 2014 in Berlin ein wahres Neuheiten-Feuerwerk. Konkret werden auf der großen Elektronikmesse u.a. ein neues Smartphone mit 8-Kern-Prozessor sowie ein Fitnessband vorgestellt. Absolutes Highlight am Messestand ist jedoch ein gebogener, 55 Zoll (140 cm) großer Fernseher mit UHD-/4K-Auflösung.

medion_curved_oled.jpg © Medion

Fernseher
Das moderne TV-Gerät im 16:9 Format mit LED-Backlight-Technologie hört auf die Bezeichnung LIFE X18028 und beeindruckt nicht nur mit seinem gewölbten und schlanken Gehäuse, sondern auch mit einer Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln (vierfaches FullHD), einer integrierten 3D-Funktion, einem HD Triple Tuner und einem integrierten Subwoofer. Dank WLAN-Modul oder per LAN wird der Curved-UHD-TV zum Smart TV. In Verbindung mit der DLNA Funktion können Filme, Musik oder Fotos im heimischen Netzwerk direkt auf dem Fernseher abgespielt werden. Praktisch: Mithilfe der kostenlosen Medion Life Remote App (für iOS und Android) können die Nutzer das Gerät auch per Smartphone oder Tablet steuern.

Der LIFE X18028 wird laut Hersteller noch im vierten Quartal 2014 für unter 1.500 Euro angeboten. Ähnliche Geräte von anderen Herstellern sind teils deutlich teurer.

medion_smartphone_8_kern.jpg © Medion

Smartphone
Eine weitere vielversprechende Neuheit stellt das LIFE P5004 dar. Dabei handelt es sich um ein 5-Zoll-Smartphone mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel), das mit Android 4.4 läuft. Als Antrieb kommt ein Octa-Core-Prozessor mit 1,4 GHz zum Einsatz, der auf 1 GB RAM zurückgreifen kann. Für Fotos und Videos ist auf der Rückseite eine 8 Megapixel Digitalkamera inklusive Blitzlicht, Autofokus und digitalem Zoom installiert. Für Videochats ist das Smartphone mit einer 2 Megapixel Frontkamera ausgestattet. Der 16 GB große interne Speicher kann mit einer microSD- oder microSDHC-Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Das LIFE P5004 wird im vierten Quartal für ca. 179,- Euro angeboten.

medion_fitness_armband.jpg © Medion

Fitness-Armband
Last but not least stellt Medion auf der IFA sein erstes Fitness-Armband vor und beweist damit seine Ambitionen im Wearables-Markt. Das LIFE Fitness-Armband zeichnet die Aktivitäten des Nutzers während des Tages und auch die Schlafphasen auf. Am Tag misst der Schrittzähler die Schrittanzahl und unterscheidet dabei zwischen Gehen und Joggen. Das integrierte Barometer ermittelt dabei auch die zurückgelegten Höhenunterschiede. Ein UV-A/-B-Sensor erfasst die Sonneneinstrahlung und kann vor zu langem Sonnengenuss warnen und so einem Sonnenbrand vorbeugen. Nachts erfasst das Fitness-Armband die unterschiedlichen Schlafphasen und weckt Träger auf Wunsch in der richtigen Phase.

Fünf farbige RGB Status-LEDs zeigen das Erreichen eines zuvor definierten Tagesziels an. Die Steuerung bzw. Wahl der einzelnen Funktionen des Fitnessbandes erfolgt über drei Gesten. Per Vibrationsalarm erinnert das Armband auch an Tagesziele und Termine. Die Vibrations-Funktion kann zudem als Wecker genutzt werden. Das Gerät ist auch bis zu 20 Meter wasserdicht. Die Datensynchronisation zwischen Smartphone und Armband findet drahtlos über Bluetooth statt. Die kostenlose Medion Fitness App (Android und iOS) liefert auf dem Smartphone einen detaillierten Überblick über die vom Fitness-Armband aufgezeichneten Werte.

Auf der IFA wird ein Vorserienmodell des Fitness-Armbands gezeigt. Die Produkt-Verfügbarkeit wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Laut Medion wird das LIFE Fitness-Armband jedoch zu einem Preis von unter 100 Euro erhältlich sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten