Neue Details über die Wii U aufgetaucht

Hardware-Infos

© Nintendo

Neue Details über die Wii U aufgetaucht

Auf der letzten E3 im Juni 2011 hatte Nintendo mit der Wii U in Sachen Hardware eindeutig das Highlight am Start. Auf der großen Spiele-Messe wurde die neue Konsole zwar ausführlich vorgeführt, und gezeigt, wie die neue Bedienung funktioniert, doch was sich unter der Hülle tatsächlich abspielt, blieb ein Geheimnis. Von der Ausstattung haben die Japaner einfach nichts verraten.

Nintendo präsentiert Wii U 1/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 2/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 3/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 4/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 5/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 6/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 7/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 8/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 9/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 10/11

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U 11/11

Nintendo präsentiert Wii U

  Diashow


Schwächer als PS3 und Xbox 360
An dieser Verschwiegenheit hat sich bis jetzt nicht geändert. Laut einem aktuellen GameIndustry-Bericht sind nun aber vertrauliche Informationen durchgesickert, die erstmals konkrete Rückschlüsse auf die Spezifikationen zulassen. So haben zwei Spieleentwickler verraten, dass die Wii U, da sie weniger Shader haben soll, bei der Grafik nicht an die PS3 und Xbox 360 heranreicht. Dies ist schon etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, dass die beiden Hauptkonkurrenten bereits seit sechs Jahren erhältlich sind und Sony und Microsoft bereits 2013 die PS4 bzw. Xbox 720 in den Handel bringen wollen. Einige Dinge sollen zwar besser sein als bei der Konkurrenz, diese beziehen sich aber eher auf das neue Design.

Wii U-Trailer

Statement von Nintendo
Nach der Veröffentlichung des Berichts meldete sich ein Nintendo-Sprecher zu Wort. Er nannte zwar abermals keine Spezifikationen, sagte aber, dass es beim Spielen nicht nur auf die Leistung in Zahlen ankomme, sondern das Gameplay an sich entscheidend sei. Irgendwie klingt das fast wie ein Eingeständnis, lässt aber dennoch auf eine tolle Spielerfahrung hoffen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden