Neue Details über die Wii U aufgetaucht

Hardware-Infos

© Nintendo

Neue Details über die Wii U aufgetaucht

Auf der letzten E3 im Juni 2011 hatte Nintendo mit der Wii U in Sachen Hardware eindeutig das Highlight am Start. Auf der großen Spiele-Messe wurde die neue Konsole zwar ausführlich vorgeführt, und gezeigt, wie die neue Bedienung funktioniert, doch was sich unter der Hülle tatsächlich abspielt, blieb ein Geheimnis. Von der Ausstattung haben die Japaner einfach nichts verraten.

Diashow Die ersten Bilder von Nintendos Wii U
Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

Nintendo präsentiert Wii U

1 / 11
  Diashow

Schwächer als PS3 und Xbox 360
An dieser Verschwiegenheit hat sich bis jetzt nicht geändert. Laut einem aktuellen GameIndustry-Bericht sind nun aber vertrauliche Informationen durchgesickert, die erstmals konkrete Rückschlüsse auf die Spezifikationen zulassen. So haben zwei Spieleentwickler verraten, dass die Wii U, da sie weniger Shader haben soll, bei der Grafik nicht an die PS3 und Xbox 360 heranreicht. Dies ist schon etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, dass die beiden Hauptkonkurrenten bereits seit sechs Jahren erhältlich sind und Sony und Microsoft bereits 2013 die PS4 bzw. Xbox 720 in den Handel bringen wollen. Einige Dinge sollen zwar besser sein als bei der Konkurrenz, diese beziehen sich aber eher auf das neue Design.

Wii U-Trailer

Statement von Nintendo
Nach der Veröffentlichung des Berichts meldete sich ein Nintendo-Sprecher zu Wort. Er nannte zwar abermals keine Spezifikationen, sagte aber, dass es beim Spielen nicht nur auf die Leistung in Zahlen ankomme, sondern das Gameplay an sich entscheidend sei. Irgendwie klingt das fast wie ein Eingeständnis, lässt aber dennoch auf eine tolle Spielerfahrung hoffen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So viel verdienen IT-Praktikanten
Bis zu 10.000 $ pro Monat So viel verdienen IT-Praktikanten
Liste zeigt, wie viel Snapchat, Facebook, Apple, Google & Co springen lassen. 1
Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Fliegendes Fahrrad Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Ein Video zeigt das ungewöhnliche Fluggerät in Aktion. 2
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 3
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 4
Jetzt wird Roaming endlich billiger
Telefonieren & Surfen Jetzt wird Roaming endlich billiger
Am 30. April 2016 treten innerhalb der EU die neuen Regelungen in Kraft. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Hotspot Praterstern: das plant Wien
Zur Entschärfung Hotspot Praterstern: das plant Wien
Polizei, ÖBB, Wiener Linien, diverse karitative und soziale Organisationen sowie Bezirk und Stadt Wien wollen den Hotspot Praterstern entschärfen.
Matthias Reim „Alles was ich will"
Musikvideo Matthias Reim „Alles was ich will"
Matthias Reim „Alles was ich will"
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Weiter steigend Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im April erneut angestiegen: Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job.
Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Öffis Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Wegen Umbauarbeiten ist die U4 bis zum 1. Juli 2016 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt: das denken die Wiener.
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.