Sonderthema:
Neues Fritzbox-Flaggschiff & Co von AVM

Produkt-Feuerwerk auf der IFA

Neues Fritzbox-Flaggschiff & Co von AVM

Seiten: 12

Der deutsche Netzwerkspezialist AVM nimmt seinen Heimvorteil auf der IFA (bis 7. September) einmal mehr zum Anlass, um ein wahres Feuerwerk an Produktneuheiten zu zünden. Wie schon in den Vorjahren, dürfen sich Messebesucher und Kunden auch 2016 über zahlreiche neue Geräte freuen. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem neue Fritzbox-Modelle. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere Highlights.

Diashow AVM-Neuheiten der IFA 2016

AVM auf der IFA 2016

Fritzbox 7580

AVM auf der IFA 2016

Fritzbox 7560

AVM auf der IFA 2016

Fritzbox 6430 Cable

AVM auf der IFA 2016

Fritzbox 4040

AVM auf der IFA 2016

Fritz DECT 300

AVM auf der IFA 2016

Fritz DECT 210

AVM auf der IFA 2016

Fritz WLAN Stick AC 430 MU-MIMO

AVM auf der IFA 2016

Fritz Powerline 1260E

AVM auf der IFA 2016

MyFritzApp 2 für Android

1 / 9

Fritzbox-Offensive

Nicht weniger als vier neue leistungsstarke Fitzbox-Modelle sind am großen IFA-Stand von AVM zu sehen: Konkret handelt es sich dabei um die Modelle 7580, 7560, 4040 und 6490 Cable (die genauen technischen Daten finden Sie auf Seite 2). Das neue Router-Flaggschiff hört auf den Namen Fritzbox 7580 und zeichnet sich neben ihrem völlig neuen Design, das sehr modern und klar wirkt, vor allem durch ihr intelligentes WLAN inklusive Multi-User-MIMO-Technologie (MU-MIMO) aus. Damit eignet sie sich für datenhungrige Anwendungen, die auf verschiedenen Geräten im WLAN gleichzeitig abgespielt werden. Der erste 4x4-WLAN-Router von AVM bringt Geschwindigkeiten von bis zu 1.733 MBit/s (5 GHz) plus 800 MBit/s (2,4 GHz). Mit VDSL-Vectoring haben Anwender Zugang zu extrem schnellen Internet. Eine komplette Telefonanlage inklusive DECT-Basis ist ebenfalls mit an Bord. Bei der Fritzbox 7560 handelt es sich um einen leistungsfähigen VDSL-Router mit WLAN AC-Technologie. So sind bis zu 866 MBit/s im 5-GHz-Band und 450 MBit/s im 2,4-GHz-Band erreichbar. Dank Gigabit-LAN finden PC, Spielekonsole und andere netzwerkfähige Geräte ebenfalls schnellen Anschluss. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine Telefonanlage sowie eine DECT-Basis und läuft an allen IP-basierten Anschlüssen. Mit der Fritzbox 4040 erweitert der Hersteller wiederum sein Angebot für reine WLAN-Router. Das neue Modell ist der große Bruder der kleinen 4020. Sie ist eine Ergänzung für alle, die bereits ein Modem (Kabel, DSL, Glasfaser) im Einsatz haben und schnelles WLAN für Smartphones, Tablets und PCs benötigen. Das Gerät funkt mit WLAN AC+N mit bis zu 866 MBit/s plus 400 MBit/s gleichzeitig. Über vier schnelle Gigabit-LAN-Anschlüsse können Geräte per Kabel ins Heimnetz eingebunden werden. Last but not least bringt AVM auch noch eine neue Fritzbox für Kabelanschlüsse in den Handel. Die 6430 Cable soll mit einer 16 x 4-Kanalbündelung Download-Raten von bis zu  880 MBit/s und Upload-Raten von bis zu 120 MBit/s im Kabelnetz bieten. Im Heimnetz reicht sie die Daten per WLAN N (2,4 GHz) mit bis zu 450 MBit/s und über vier Gigabit-LAN-Anschlüsse weiter. Außerdem bietet sie eine Telefonanlage und DECT-Basis für Schnurlostelefone oder Smart-Home-Anwendungen. Damit ist auch der kleine Bruder der 6490 Cable allen Ansprüchen gewachsen.

Weitere Neuheiten

Neben den neuen Fritzbox-Modellen stellt AVM auf der IFA 2016 auch noch weitere neue Produkte des Fritz-Sortiments vor. So macht der neue WLAN Stick AC 430 MU-MIMO PCs und Notebooks fit für die neue, intelligente WLAN-Technik. Mit dem Powerline 1260E zeigt AVM einen neuen Adapter, der die Daten extrem schnell über die Stromleitung verteilen soll und zusätzlich Dualband WLAN AC+N bietet. Beim intelligenten Heizkörperregler DECT 300 handelt es sich ebenfalls um eine Weltpremiere. In Zusammenspiel mit einer Fritzbox regelt er die Temperatur zuhause und hilft Energie einzusparen. Er ist über das sichere Funkfrequenzband DECT ULE ins Heimnetz eingebunden und lässt sich über PC, Smartphone, Tablet oder ein FritzFon auch aus der Ferne steuern. Mit der neuen Outdoor-Steckdose DECT 210 lässt sich das Heimnetz in Haus und Garten erweitern. Springbrunnen, Lichterketten oder Rasensprenger und viele Geräte sind damit manuell oder automatisch schaltbar. Anwender können auch den Energieverbrauch und die Temperatur der angeschlossenen Geräte messen. Die neue MyFritzApp 2 für Android mit einem extrem umfangreichen Funktionsumfang und ein Ausblick auf das neue Fritz OS (Betriebssystem) runden das beeindruckende Messeaufgebot von AVM ab. So gesehen, erscheint dann auch das diesjährige IFA-Motto „Schnell. Intelligent. Überall.“  des Netzwerkspezialisten als durchaus angebracht.

Preise und Verfügbarkeit der Neuheiten wurden noch nicht verraten.

Seite 2: Die technischen Daten von AVMs IFA-Neuheiten

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen