Nintendo bringt Spiel-Figuren mit Funkchip

Konkurrenz für PS4?

Nintendo bringt Spiel-Figuren mit Funkchip

Während am ersten Tag der E3 vor allem Sony und Microsoft mit der PS4 und der Xbox One im Mittelpunkt standen (siehe auch unten), sorgte am zweiten Tag auch Nintendo für Aufsehen. Die Japner sind auf der Spielemesse in Los Angeles mit viel Humor und einer ganzen Reihe neuer Spieletitel in den Ring gestiegen. Mit Games wie "Mario Kart 8", dem neuen Rennspiel mit dem knubbeligen Installateur, "Spatoon" oder "Super Smash Bros." will das Unternehmen die andauernde Absatzschwäche bei seiner Konsole Wii U überwinden.

"Amiibos"
Absolutes Highlight der Pressekonferenz waren aber die neuen Spielfiguren "Amiibos", die mit einem Funkchip ausgestattet sind und als Ergänzung zu den Videospielen verkauft werden. Auch sie brachte Nintendo zum Branchentreffen nach Kalifornien mit. Die Figuren können mit dem Wii U Tablet-Controller Daten austauschen und so Einfuss auf den Spielverlauf nehmen. Sobald der jeweilige Amiibo via Near Field Communication (NFC) vom GamePad der Wii U erkannt wird, wird die jeweilige Figur in das Spiel geladen. Dann sollen sich die Fähigkeiten von Mario & Co. während des Gameplays stets weiterentwickeln. Ihr Debüt feiern sie gemeinsam mit dem Spiel "Super Smash Brothers", das noch in diesem Jahr in den Handel kommen wird. Auch "Mario Kart 8" soll das NFC-Feature unterstützen. Im Ankündigungstrailer werden erste Details über die genaue Funktionsweise verraten:

Video zum Thema Nintendo bringt Spiel-Figuren mit Funkchip

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Ob die Spielfiguren den Wii-U-Verkäufen tatsächlich einen neuen Schub verpassen können, werden die nächsten Monate zeigen. Ein Ausrufezeichen hat Nintendo mit den Amiibos jedenfalls gesetzt. Die Konkurrenz sollte die Japaner also auf keinen Fall unterschätzen. Auch wenn Hardcore-Zocker von der Innovation nicht unbedingt begeistert sein werden. Für diese sind die Figuren aber auch nicht gedacht.

Preis der Wii U werde nicht gesenkt
Zuletzt litt Nintendo massiv unter dem schwachen Absatz der Wii U. Statt ursprünglich geplanter neun Millionen Geräte verkaufte Nintendo im vergangenen Geschäftsjahr knapp drei Millionen. Die Konsole ist rund ein Jahr länger auf dem Markt als die Playstation 4 und Xbox One. Pläne, den Preis der Konsole zu senken oder die Produktion einzustellen, gebe es aber nicht. Das Unternehmen wolle die Nutzer überzeugen, dass die Wii U eine echte Alternative zur Xbox One und Playstation 4 der Konkurrenz sei. Das müsse Nintendo aber in diesem Jahr noch beweisen, sagte Yve Guillemot, Chef des Spieleherstellers Ubisoft, laut Bloomberg.

Sony und Microsoft
Unterdessen setzten auch Sony und Microsoft zu ihren Messe-Auftritten in Kalifornien verstärkt auf neue Spiele. Vor rund einem halben Jahr hatten beide ihre neuen Konsolen auf den Markt gebracht und liefern sich nun ein Rennen um die Spitzenposition. Sony konnte sich bisher einen guten Vorsprung sichern. Sieben Millionen Geräte der Playstation 4 hat Sony verkauft, Microsofts Xbox One wurde fünf Millionen Mal an den Handel geliefert. Vergangene Woche habe die Playstation 4 in Deutschland im Verhältnis 20 zu 1 zur Xbox One abgeschnitten, sagte Uwe Bassendowski, Chef von Sony Computer Entertainment Deutschland.

Nun gilt es, auch entsprechende Spiele zu veröffentlichen, die die hochgerüsteten High-Tech-Geräte zu nutzen verstehen und neue Spielerlebnisse ermöglichen. Bei den exklusiv für eine der Konsolen erscheinenden Spiele hat derzeit Sony die Nase vorn. Sie sind wichtig, um die Spieler von der jeweiligen Hardware zu überzeugen. Viele der angekündigten Titel für Xbox One und Playstation 4 kommen allerdings erst im Laufe des kommenden Jahres auf den Markt. Dass eine lange Wartezeit die Fans enttäuschen könnte, glaubt Bassendowski allerdings nicht. "Zu Weihnachten wird ja einiges geboten", sagte der Deutschland-Chef. Auch zur Gamescom in Köln werde Sony noch einige Titel bekanntgeben.

Auch Microsoft konzentrierte sich in Los Angeles auf die Ankündigung neuer Spiele. Dabei hatte der Konzern vor allem die Gruppe der Hardcore-Gamer im Visier. Sie hatte Microsoft bei der Vorstellung der Xbox One zunächst vergrätzt. Das Gerät wurde als allgemeine Multimedia-Zentrale auch für Soziale Netzwerke und Filme beworben. Mit Titeln wie "Sledgehammer", "Call of Duty: Advanced Warfare" und einer "Master Chief Edition" zu "Halo" umgarnt Microsoft jetzt die wichtige Zielgruppe.

Zu neuen Multimedia-Fähigkeiten oder gar der Bewegungssteuerung Kinect verlor Microsoft dagegen kein Wort. Kinect sollte ursprünglich ganz neue Spielerlebnisse ermöglichen. Zuletzt ruderte Microsoft allerdings zurück und brachte eine Xbox One auch ohne die innovative Steuerung heraus. Damit liegt das Gerät mit einem um rund hundert Euro günstigeren Preis gleichauf mit Sonys Playstation 4. Diese Strategie erst einmal ganz clever, schätzt der Spieleexperte Stephan Freundorfer. Doch es mache Spieleentwicklern die Entscheidung schwer, auf die Technologie zu setzen.

Diashow Fotos von der E3 2014 in Los Angeles

Highlights der E3 2014

Vor dem Einang zur E3 gibt es für die Besucher schon einmal einen "kleinen" Hinweis auf Titanfall.

Highlights der E3 2014

Drinnen dreht sich dann fast alles um die noch taufrischen Konsolen von Sony...

Highlights der E3 2014

...und Microsoft.

Highlights der E3 2014

Sony startet einen Dienst für Spiele-Streaming aus dem Netz. Ende Juli soll eine Testphase in Nordamerika beginnen.

Highlights der E3 2014

Die Japaner bringen in diesem Jahr auch die Box Playstation TV heraus, die neben Spiele-Streaming auch Zugang zu Sonys Film- und Musikangebot bieten soll.

Highlights der E3 2014

Außerdem gab es in Los Angeles einen Ausblick auf neue Spiele wie "Little Big Planet 3" und "The Order 1886".

Highlights der E3 2014

Microsoft will mit den neuen Titeln die wichtige Zielgruppe der Intensiv-Spieler für seine Xbox One zurückgewinnen.

Highlights der E3 2014

Das für Microsoft wichtige Spiel "Halo" bekommt erstmals exklusiv eine "Master Chief Edition", die am 11. November auf den Markt kommt. Das von vielen Fans erwartete "Halo 5" folgt im kommenden Jahr.

Highlights der E3 2014

Bei den Publishern dominieren Actionspiele, in denen die technischen Möglichkeiten der neuen Konsolen ausgeschöpft werden sollen. Hier wird Far Cry 4 demonstriert.

Highlights der E3 2014

Dead Island 2

Highlights der E3 2014

Battlefield

Highlights der E3 2014

Metal Gear Solid V

Highlights der E3 2014

UFC

Highlights der E3 2014

FIFA 15

Highlights der E3 2014

PGA Tour 15

Highlights der E3 2014

Dance Central

1 / 16

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen