Playstation 4 sorgt für Mega-Hype

Sonys Top-Konsole

Playstation 4 sorgt für Mega-Hype

Sony geht von einem Riesenerfolg seiner neuen PlayStation 4 aus. Der Absatz werde das Vorgängermodell um 40 Prozent übertrumpfen, prognostizierte der für Spielekonsolen zuständige Sony-Präsident Andrew House. Allein zwischen dem US-Verkaufsstart am 15. November und dem Ende des Sony-Geschäftsjahres Ende März 2014 will der Konzern fünf Millionen Geräte absetzen. Die vor sieben Jahren in den Handel gebrachte PlayStation 3, deren Entwicklung deutlich teurer war, verkaufte sich in einem vergleichbaren Zeitraum lediglich 3,6 Millionen Mal. Die PS3 war erst nach vier Jahren profitabel - der Nachfolger soll das "deutlich früher" schaffen.

Diashow Fotos von der neuen Playstation 4

Playstation 4

Sony CEO Andrew House hat die neue PlayStation präsentiert

Playstation 4

Optisch orientiert sich die Spielekonsole zwar etwas am Vorgänger, erstrahlt aber dennoch in einem völlig neuen Look. Sie ist deutlich größer und höher.

Playstation 4

Der Controller mit Move-Unterstützung wurde bereits im Februar gezeigt.

Playstation 4

Sonys neue Playstation 4 wird zum Weihnachtsgeschäft für 399 Euro in den Handel kommen.

Playstation 4

Damit ist die Konsole um 100 Euro günstiger als ihr Hauptkonkurrent. Die Xbox One ist nämlich erst ab 499 Euro zu haben.

Playstation 4

House war bei der Präsentation sichtlich stolz. Kein Wunder, schließlich bietet die PS4 Power ohne Ende.

Playstation 4

Neben dem eigens entwickelten Chip mit acht x86-Kernen (64 bit) kommt auch ein neuer Grafikprozessor (GPU) zum Einsatz. Die neue GPU enthält ein Unified Array aus 18 Compute Units, die gemeinsam eine Rechenleistung von 1,84 Teraflops erreichen.

1 / 7

Konkurrent von Microsoft
Experten halten Sonys Verkaufziele für ambitioniert. Nahezu zeitgleich zur PlayStation 4 wird auch Microsofts Xbox One pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen liegen. Zudem kommt die Sony-Spielekonsole erst Ende Februar in Japan in die Läden. Allerdings versucht Sony auch, über den Preis Kunden zu locken. Während die PS4 bei uns 399 Euro kostet, schlägt die Xbox One mit 100 Euro mehr zu Buche. Dafür ist bei der Microsoft Konsole aber die Bewegungssteuerung Kinect im Lieferumfang enthalten.

>>>Nachlesen: Konsolen-Duell - PS 4 gegen die Xbox One

Rückenwind
Sony will seiner Elektroniksparte auch mit Hilfe der neuen PlayStation Rückenwind verschaffen. Der aktivistische Investor Daniel Loeb fordert aggressiv eine Abspaltung dieses Bereichs, zu dem auch das Kamera- und Handy-Geschäft gehören. Die Japaner lehnen dies jedoch ab. Stattdessen sollen künftig die einzelnen Sparten enger zusammenarbeiten.

Auch auf der gamescom standen die beiden Konsolen im Mittelpunkt

Diashow Die besten Fotos von der gamescom 2013

gamescom 2013

Bei den Gamern stehen auf der gamescom 2013 eindeutig die Xbox One und die PS4 im Mittelpunkt. Das schöne an der Messe ist, dass...

gamescom 2013

...die Besucher sowohl die neue Sony-Konsole wie auch...

gamescom 2013

...die neue Microsoft-Konsole ausgiebig testen können.

gamescom 2013

Auf der Oberseite des PS4-Controllers gibt es ein Touchpad.

gamescom 2013

Microsoft setzt hingegen voll auf sein Bewegungssteuerungssystem Kinect.

gamescom 2013

Dessen Sensorleiste mit Kamera und Mikrofonen wurde deutlich verbessert.

gamescom 2013

Exklusive Titel können genauso probiert werden, wie...

gamescom 2013

...die neuesten Blockbuster der externen Publisher.

1 / 8

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen