Samsung bringt „Apple-Watch-Killer“

Gear S2

Samsung bringt „Apple-Watch-Killer“

Kurz nachdem Google seine Android Wear auch für iPhones veröffentlicht hat, wurde nun eine neue Smartwatch angekündigt, die auf ein eigenes Betriebssystem setzt. Konkret handelt es sich dabei um die Samsung Gear S2, die auf der IFA 2015 (ab 4. September) vorgestellt wird und im Gegensatz zur ersten Generation auf ein rundes Display setzt. Hier orientiert sich der Smartphone-Weltmarkführer also an erfolgreichen (Android-)Konkurrenzprodukten wie etwa der LG Watch Urbane oder der Moto 360 von Motorola. Zudem soll die Uhr dank integrierter SIM-Karte auch der Apple Watch ordentlich einheizen.

Zwei Versionen mit identischer Ausstattung
Samsung bringt die Gear S2 in zwei unterschiedlichen Ausführungen auf den Markt: zum einen als etwas kleinere und leichtere (siehe unten) „classic“ im schwarzen Design und dazu passendem Lederarmband, zum anderen in einer normalen Version, die auf ein moderneres und minimalistisches (Alu-)Design setzt. Die Armbänder können gemäß Anlass oder persönlichem Geschmack jederzeit ausgetauscht werden. Eine Besonderheit ist der drehbare Ring um den Bildschirm. Das ziemlich kompakte Gehäuse misst in der Höhe 11,4 Millimeter. Wie bei allen runden Smartwatches werden Apps und Benachrichtigungen auch hier auf dem kreisförmigen 1,2 Zoll-Bildschirm mit 360 x 360 Pixel Auflösung (302 ppi) dargestellt. Die Anzeige des Displays lässt sich ebenfalls individuell anpassen. Laut Samsung erfüllt die Smartwatch mit aktuellem Tizen-Betriebssystem und verbessertem 1 GHz Dual Core Prozessor ihre Aufgaben schneller und effizienter. Mit einem internen Speicher von 4 GB und 512 MB RAM bewegt sich die Smartwatch auf Konkurrenzniveau. WLAN, Bluetooth, NFC und zahlreiche Sensoren sind ebenfalls an Bord. Zudem ist die Gear S2 staubgeschützt und wasserfest (IP68-Norm).

e-SIM und neue Funktionen
Bei den Funktionen bietet die Gear S2 viel Bekanntes aber auch einige Neuheiten. Wie die erste Gear verfügt die S2 über eine integrierte e-SIM-Karte (3G/UMTS), die sie unabhängig von einem Smartphone macht. Das Gerät funktioniert also auch völlig eigenständig, ohne dass man dazu unbedingt ein Handy braucht. Zudem unterstützt die neue e-SIM auch Sprachbefehle für die Bedienung. Die Smartwatch bietet u.a. Termin- und Navigationsfunktion, zeigt dem Nutzer E-Mails oder SMS an und kann Nachrichten auch direkt versenden. Neue Fitness-Funktionen unterstützen User bei ihren sportlichen Zielen. Denn die Gear S2 protokolliert sportliche Aktivitäten und dokumentiert Fortschritte zur Erreichung der selbst gesteckten Fitnessziele. Dank der integrierten NFC-Technologie unterstützt das Gerät auch bargeldloses Bezahlen. Weiters kooperiert Samsung mit zahlreichen Unternehmen. So können die Nutzer die Smartwatch künftig auch als Auto- oder Wohnungsschlüssel sowie Fernbedienung für das Vernetzte Zuhause (Smart Home) einsetzen.

Akku
Ein wichtiger Aspekt für potenzielle Kunden ist natürlich die Laufzeit. Laut Samsung hält der 250mAh-Akku bei durchschnittlicher Nutzung zwei bis drei Tage. Praktisch: Geladen wird kabellos per "Wireless Charging Dock", der beim Kauf einer Gear S2 mitgeliefert wird.

Verfügbarkeit
Markteinführung in Österreich bzw. Verfügbarkeit und Preis der Gear S2 (42.3 x 49.8 x 11.4 mm; 47g) und Gear S2 classic (39.9 x 43.6 x 11.4 mm; 42g) werden laut Samsung zum gegebenen Zeitpunkt verraten. Voraussichtlich werden sie ab Oktober in den Handel kommen. Seine erste Smartwatch brachte der Hersteller bereits 2013 auf den Markt, seither wurden zahlreiche neue Modelle veröffentlicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen