Sony bringt 4,9 mm dünnen 4K-TV

Hightech-Fernseher

Sony bringt 4,9 mm dünnen 4K-TV

Sony erweitert sein Portfolio an 4K-Fernsehern um ein Spitzenmodell. Das neue Aushängeschild hört auf den Namen Bravia X90C und ist ab Juni bzw. Juli 2015 in den Größen 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm) im österreichischen Handel erhältlich. Das Top-Gerät zeichnet sich gleich durch mehrere Highlights aus. Neben der hervorragenden Bildqualität und der neuen Smart-TV-Plattform „Android TV“ beeindruckt es vor allem mit seiner edlen Optik.

Dünner als ein Smartphone
Durch Kombination von innovativen Technologien und patentiertem Design haben es die Japaner geschafft, dass der Bravia X90C mit einer Dicke von 4,9 Millimetern an der schmalsten Stelle dünner als die meisten derzeit erhältlichen Smartphones ist. Durch die im Lieferumfang erhältliche Wandhalterung schmiegt sich der Fernseher extrem nah an die Wand, was ihn zum echten Blickfänger macht.

Neuer 4K-Prozessor
Die Bildqualität eines modernen TV-Geräts steht und fällt mit dem Bildprozessor. Das weiß natürlich auch Sony und stattet sein Flaggschiff mit dem neuen 4K Prozessor „X1“ aus. Dieser neue Chip erkennt automatisch den Ursprung jedes Signals und soll deshalb in der Lage sein, Filme in High Definition, Standard Definition, niedrig aufgelöste Clips aus dem Internet sowie 4K Ultra HD Signale aus verschiedenen Quellen so zu verbessern, dass sie auf dem großen Bildschirm hervorragend Aussehen. Damit diese Verbesserungen nur dort greifen, wo sie gebraucht werden, analysiert der X1 Prozessor jedes einzelne Bild und wendet Optimierungen gezielt nur auf einzelne Bildteile an. Farbabstufungen und Kontraste sollen so noch feiner und detailreicher zum Vorschein kommen, während störendes Rauschen unterdrückt wird.

Video zum Thema Sony bringt 4,9 mm dünnen 4K-TV

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Android TV
In Sachen Smart TV geht Sony beim Bravia X90C ebenfalls neue Wege. Der Fernseher läuft nämlich von Haus aus mit Android TV. So kommen alle von Android-Smartphones und –Tablets bekannten Inhalte wie Videos, Fotos, Musik, Spiele und Apps ohne Umwege auf das Fernsehgerät. Dank des ebenfalls integriertem „Google Cast“ können Filmclips, Musik oder Fotos direkt vom Smartphone oder Tablet auf die TV-Oberfläche gebracht werden. Mit dem Daumen auf der berührungsempfindlichen Oberfläche lassen sich das gesamte TV-Programm, Internet-Videos und Fotos mit Fingerbewegungen durchstöbern. Darüber hinaus hat Sony ein Touchpad plus Mikrofon in die Fernbedienung eingebaut. So können die Nutzer ihr TV-Gerät auch per Sprachsteuerung kontrollieren. Auf Wunsch antwortet der Fernseher auch direkt auf Fragen.

Verfügbarkeit und Preise
Das so viel geballte Technik nicht ganz billig ist, dürfte wohl klar sein. Der ab sofort erhältliche Bravia KD-65X9005C schlägt mit 3.990 Euro zu Buche. Für das kleinere 55 Zoll Modell (KD-55X9005C), das ab Juli im Handel verfügbar ist, verlangt Sony 2.990 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen