Microsoft Office mit radikal neuem Design

Komplette Neugestaltung

Microsoft Office mit radikal neuem Design

Microsoft hat jetzt damit begonnen, die völlig neu gestaltete Version von Office auszurollen. Laut dem Softwareriesen handelt es sich bei den enthaltenen Programmen (Word, Excel, Outlook, etc.) nach wie vor um das meistgenutzte Produktivitätsprodukt der Welt. Schon allein aufgrund der großen Nutzerzahl wird eine Überarbeitung dieser Software immer mit kritischen Augen verfolgt.  

Das ist neu

Wir zeigen Ihnen, welche Neuheiten die überarbeitete Oberfläche von Office.com und Office 365 (inklusive Apps) bietet. Microsoft verspricht in einem Blogeintrag jedenfalls eine bessere Übersicht und eine einfachere Handhabung.

  • Reduziertes Menüband: Eine neue, aktualisierte Versionen des Menübands soll dafür sorgen, dass sich die Anwender auf das Wesentliche konzentrieren können. Wem diese neue Reduziertheit nicht gefällt, der kann das Menüband weiterhin mit der klassischen, dreizeiligen Ansicht verwenden. So sollen wohl Poweruser nicht verschreckt werden. Den Anfang macht die Web-Version von Word auf Office.com. Sie erhält als erste App die neue Menüleiste.

    microsoft-office-neu-menuel.jpg © Microsoft Das neue Design mit der reduzierten Menüleiste.


  • Neue Symbole und Farben: In den Apps sieht man nun neue Symbole und Farben. Sie sind als skalierbare Grafiken ausgeführt. Das sorgt dafür, dass sie nun auf Bildschirmen aller Größen (PC-Monitor, Notebook, Tablet, Smartphone, etc.) scharf dargestellt werden. In den Genuss der neuen Farben und Icons kommt zuerst ebenfalls die Web-Version von Word. Die Windows-Apps von Word, Excel und PowerPoint erstrahlen erst etwas später in dem neuen Look. Outlook für Windows bekommt die neuen Farben ab Juli.

     
  • Erweiterte Suche: Die Suche wurde deutlich erweitert. Kein Wunder, schließlich ist es für viele Nutzer entscheidend, schnell und einfach wichtige Informationen zu finden. Sie liefert jetzt Zugriff auf Befehle, Inhalte und Personen. Völlig neu ist die sogenannte "Zero Query Search" (Suche ohne Suchbegriff). Hier wird der Mauszeiger einfach im Suchfeld platziert und es erfolgen Vorschläge durch künstliche Intelligenz. Das kann beispielsweise eine Suchanfrage aus der Vergangenheit sein. Zunächst wird die schlaue Suche aber nur für Geschäftskunden freigeschaltet.
     

Änderungen basieren auf Kundenwünschen

Microsoft hat im Verlauf des letzten Jahres laut eigenen Angaben umfassende Marktforschung betrieben und viele Monate an der Seite einiger seiner Kunden gearbeitet. Danach wurden die neuen Designänderungen erarbeitet. "Wir haben das Feedback von vielen tausend Benutzern eingeholt und herausgefunden, dass die positivsten Reaktionen erfolgen, wenn der Benutzer die Kontrolle hat, produktiv und sicher ist", sagte Trish Miner, Leiterin der Designforschung bei Microsoft. Damit der Software-Riese schnell und ohne Umwege erfährt, wie die Neugestaltung ankommt, wurde in das neue Office gleich eine Umfrage integriert. An dieser können alle Nutzer teilnehmen und so ein Feedback abgeben.

>>>Nachlesen:  Microsoft setzt auf Cloud, Cortana und KI

Verfügbarkeit

Das neugestaltete Office wird laut Microsoft ab sofort für Privat- und Geschäftskunden eingeführt. Bis die Neuerungen bei allen Nutzern ankommen, dürften jedoch einige Wochen vergehen.

>>>Nachlesen:  Mega-Update für Windows 10 ist da

>>>Nachlesen:  Neues Surface Book 2 (15 Zoll) im Test

>>>Nachlesen:  Microsoft versenkte Datencenter im Meer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten