Sonderthema:
Neuer Super-Virus sperrt Ihren PC

Virenscanner chancenlos

 

Neuer Super-Virus sperrt Ihren PC

Computer-Nutzer aufgepasst: Im Internet verbreitet sich derzeit ein neuer Erpressungs-Trojaner (Ransomeware), gegen den noch kein Kraut gewachsen scheint. Der neue Super-Virus hört auf die Bezeichnung „Ransom32“ und umgeht offenbar jeden Virenscanner. Auf betroffenen Rechnern wird dem Besitzer der Zugang zu seinen persönlichen Daten verwehrt – Fotos, Dokumente, Musik und Co. werden verschlüsselt. Der Computer wird also quasi unbrauchbar. Nur gegen die Zahlung von Lösegeld werden die Daten wieder entschlüsselt.

JavaScript-Basis
Laut den Spezialisten des Antiviren-Herstellers Emsisoft ist der Trojaner deshalb so gefährlich, weil es sich dabei um eine der ersten Ransomeware auf JavaScript-Basis handelt. Deshalb bleibt der Virus auch von fast allen herkömmlichen Antiviren-Programmen unentdeckt. Die Programme glauben nämlich, dass es sich dabei um eine normale Software handelt, und warnen deshalb beim Download nicht. Derzeit läuft Ransom32 nur auf Windows, kann laut den Experten aber auch schnell für Max OS X und Linux angepasst werden.

super_virus-januar-2016_sto.jpg
Daten werden bei Ransom32 nur gegen Bezahlung einer Summe entschlüsselt.

Kann man sich schützen?
Wie chip.de berichtet, gibt es gegen Ransom32 noch keinen zuverlässigen Schutz. Den Betroffenen bleibt offenbar tatsächlich nur die Zahlung des geforderten Betrags. Lediglich Nutzer, die ihre Daten laufend auf externen Datenträgern speichern, können den Virus umgehen. Sie können im Fall eines Befalls nämlich den Computer neu aufsetzen und ihre Daten im Anschluss daran wieder auf ihren Rechner übertragen.

Allgemein gilt, dass man nur auf sicheren Seiten surfen, E-Mail-Anhänge nur von sicheren Absendern öffnen und sein Betriebssystem und den Virenschutz ständig auf dem neuesten Stand halten soll. Trotzdem kann leider nicht ausgeschlossen werden, dass man sich Ransom32 einfängt.

>>>Nachlesen: Dieser USB-Stick killt jeden Laptop

>>>Nachlesen: Angst vor Hackern ist Milliardengeschäft

>>>Nachlesen: Erpresser-Software am Vormarsch

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Einfacher Trick So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Automatischer Alarm, wenn sich jemand bei Ihrem Konto anmeldet. 1
WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
1.100 Anrufe pro Sekunde WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
Messenger-Dienst konnte nächste Rekordmarke knacken. 2
Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Tipps gegen „Hitzeschlag“ Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Auch elektronische Geräte leiden unter den hohen Temperaturen. 3
App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Erfolg dank WhatsApp App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Twilio verknüpft Mobilfunkfunktionen und Messagingdienste. 4
Österreicher fahren voll auf LTE ab
Schneller Mobilfunkstandard Österreicher fahren voll auf LTE ab
Zahl der User der vierten Mobilfunkgeneration (4G) ist regelrecht explodiert. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fortgesetzt
Lohfink Prozess Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fortgesetzt
Die ehemalige Kandidatin bei "Germany´s Next Topmodel" soll zwei Männer zu Unrecht wegen Vergewaltigung beschuldigt haben.
News TV: Brexit & Deix ist tot
News TV News TV: Brexit & Deix ist tot
Themen: Brexit - Briten drücken auf Bremse; Karikaturist Manfred Deix ist tot; Unwetter sorgen für Chaos
U4 in Wien: Endstation Schönbrunn
News Ubahn U4 in Wien: Endstation Schönbrunn
Die Sanierung der Wiener Ubahnlinie U4 ist im vollen Gange, ab nächsten Samstag fährt diese nur noch bis Schönbrunn
Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
News Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
Die Polizei hat am Sonntag Italiens zweitmeistgesuchten Mafia-Boss festgenommen. Ernesto Fazzalari war fast zwei Jahrzehnte lang auf der Flucht.
Papst appelliert an EU nach Brexit
Will Erneuerung Papst appelliert an EU nach Brexit
Die Erneuerung sei menschlich, so Franziskus. Sie stecke in unserer Persönlichkeit, das sei Teil des Lebens.
Chaos am Wochenende in Österreich
Unwetterkatastrophe Chaos am Wochenende in Österreich
Gesperrte Straßen, überflutete Keller und Einsatzkräfte, chaotische Verhältnisse fanden am Wochenende in Österreich statt.
Hefiger Regenschauer in Güstrow
Unwetter Hefiger Regenschauer in Güstrow
Ein heftiges Gewitter zog am frühen Abend über Güstrow.
Postapokalyptische Zustände in Biberach
Unwetter Postapokalyptische Zustände in Biberach
Hagelschauer, Sturm und Starkregen legen das kleine Örtchen Biberach lahm.
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter Riesiger Hagelregen in Österreich
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter: Heftige Überflutungen
500 Häuser beschädigt Unwetter: Heftige Überflutungen
Bei heftigen Überflutungen in Teisnach (Bayern) wurden etwa 500 Häuser beschädigt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.