WhatsApp bringt völlig neue Hauptfunktion

Große Neuerung

© Getty Images

WhatsApp bringt völlig neue Hauptfunktion

Facebook führt den fast schon peinlichen Klau der Stories-Funktion von Snapchat weiter munter fort. Nachdem die eigene App und die hauseigene Foto-Plattform Instagram bereits mit dem Feature ausgestattet wurden, dürfte nun auch die Tochter-Firma WhatsApp mit der Funktion ausgestattet werden. Damit setzt sich der Neuheiten-Reigen beim Messenger-Dienst fort. Zuletzt wurde bekannt, dass bei Whatsapp Funktionen wie eine Live-Standortanzeige von Freunden und eine Rückholung bereits verschickter Nachrichten ebenfalls in Kürze starten sollen.

Status wird aufgewertet

WhatsApp sieht das Stories-Feature offenbar als neue Hauptfunktion. Wie WABetaInfo auf diversen Screenshots zeigt, soll sie die obere Menüleiste erweitern, die derzeit die drei Punkte Anrufe, Chats und Kontakte enthält. Während die Funktion bei Facebook und Instagram und dem Konkurrenten Snapchat „Stories“ heißt, soll sie bei WhatsApp eine Aufwertung des Nutzerstatus‘ darstellen.

whatsapp-status-stories1.jpg In der Beta-Version erscheint der Status statt den Kontakten in der Hauptleiste. (c) WABetaInfo

Zusatzpunkt oder statt Kontakten

Der neue Menüpunkt „Status“ erscheint in der frühen Beta-Version noch an jener Stelle, an der sich normalerweise die „Kontakte“ befinden. In der finalen Version dürfte er aber als eigenständiger Zusatzpunkt erscheinen. Dann könnte es also vier Reiter in der oberen Leiste geben. Außer die Kontakte rutschen noch eine Etage höher. Mit der neuen Hauptfunktion können WhatsApp-Nutzer eigene Fotos oder Videos als aktuellen Status mit ihren Freunden teilen. Man bekommt sogar angezeigt, wie viele Freunde den Status gesehen haben – inklusive Zeitangabe. Auf Wunsch verschwindet der Eintrag nach 24 Stunden automatisch. Genau wie bei Stories.

whatsapp-status-stories.jpg Die Nutzer bekommen angezeigt, wie viele Freunde den Status gesehen haben.(c) WABetaInfo

Noch kein Starttermin

Ob die Einführung der Funktion den ebenfalls bereits getesteten Snapchat-Konkurrenten von WhatsApp obsolet macht, oder es sich dabei um eine einfache Weiterentwicklung der Messenger-App handelt, ist nicht klar. Darüber hinaus steht auch noch nicht fest, wann die neue Funktion in die finale WhatsApp-Version integriert wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen