Sonderthema:
WhatsApp dank Google so gut wie nie

Geniale Funktion

WhatsApp dank Google so gut wie nie

Im Zeitalter von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, etc. sowie billigen Flugtickets ist es kein Wunder, dass viele Menschen einen Freundeskreis haben, der sich nicht nur auf das eigene Land beschränkt. Im Urlaub oder auf Städtetrips ist es mittlerweile gang und gäbe, dass man mit einheimischen Personen in Kontakt kommt und Freundschaften schließt. Dank den genannten Internet-Diensten ist es auch kein großes Problem, trotz großer Entfernung, in Kontakt zu bleiben. WhatsApp hat beispielsweise über eine Milliarde Nutzer und ist fast weltweit verfügbar. Dennoch reißen viele Kurzfreundschaften relativ schnell wieder ab. Grund dafür sind sprachliche Barrieren.

Google-App löst Sprachbarriere
Ein paar „Brocken“ Englisch reichen in den meisten Fällen aus, um sich zumindest so gut miteinander zu verständigen, dass man fortgehen oder eine Sightseeing-Tour unternehmen kann. Doch wenn es dann ums Schreiben geht, tun sich viele Menschen doch sehr schwer. Und da vielen auch das Übersetzen per Online-Tools oder Wörterbuch zu mühsam ist, lösen sich Kurzzeitfreundschaften schnell in Luft auf. Doch hier kommt nun die neue Tap to Translate Funktion, die Google am Donnerstag vorgestellt hat, ins Spiel. Das Feature ist in der kostenlosen Übersetzer-App integriert und nistet sich auf Wunsch in jede beliebige App ein. Sie ist also auch mit WhatsApp kompatibel. Nutzer, die beide Apps auf ihrem Smartphone installiert haben, können die Übersetzungsfunktion kinderleicht anwenden, ohne dabei mühsam zwischen den beiden Apps hin und her wechseln zu müssen ‒ die entsprechende Übersetzung wird in einem Pop-up-Fenster angezeigt. Von diesem kann sie per Fingertipp kopiert und in den Chat integriert werden. Wie genial das Ganze bei WhatsApp funktioniert, zeigt folgendes Beispiel-Video:

Video zum Thema Google „Tap to Translate“ für WhatsApp & Co.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

103 Sprachen
Da Tap to Translate für alle 103 Sprachen des Google Übersetzers funktioniert, dürfte künftig dafür gesorgt sein, dass viele (Kurz-)Freundschaften mit großen räumlichen Distanzen und unterschiedlichen Sprachen länger halten werden. Wie berichtet, ist Tap to Translate auch offline nutzbar. Interessante Notiz am Rande: Mit dem neuen Feature macht ausgerechnet Google die Facebook-Tochter Whatsapp noch besser. Das gilt jedoch auch für alle anderen Apps.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen