iPhone-App misst, wie hässlich man ist

"Ugly-Meter"

© Eugene Overline

iPhone-App misst, wie hässlich man ist

Mit dieser iPhone-Applikation namens "Ugly-Meter" schießt der englische Entwickler Eugene Ovelrine den Vogel ab. Laut ihm soll die App messen, wie hässlich jemand ist. An der Richtigkeit der Ergebnisse dürfte jedoch selbst der Schöpfer seine Zweifel haben und so ist die Anwendung im App Store der Kategorie Spaß zugeordnet. Und Spaß kann man mit dem kleinen Programm wirklich haben.

Messung der Hässlichkeit
Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Zunächst muss man mit seinem iPhone ein Foto seines Gesichts oder einer anderen Person aufnehmen. Danach kommt der "Ugly-Meter" ins Spiel. Er berechnet für jedes Gesicht mit einer speziellen Formel eine eigene Note und gibt am Ende ein Kommentar über die Schön- oder Hässlichkeit der jeweiligen Person ab.

Worauf die App ihre Angaben genau bezieht, bleibt jedoch geheim, weshalb die Kommentare auch nicht allzu ernst genommen werden sollten. Dass beweist auch ein kurzer Test, bei dem die App zum selben Gesicht bei neuerlichen Tests unterschiedliche Kommentare abgegeben hat. Sicher ist jedoch auch, dass die Software ein Gitternetz über das Gesicht legt, über welches die Berechnung erfolgt.

Spaß-App
Auf einer Party, bei Familientreffen oder beim Ausgehen mit Freunden ist mit der App jedoch schnell ein witziges Diskussionsthema gefunden. Im Gegensatz zu anderen "Spielen" dürfte der Ugly-Meter-Sieger nicht allzu sehr erfreut sein, denn bei dieser App geht der Hässlichste als Gewinner hervor. Da die App mit 0,79 Euro nicht teuer ist, ist sie als Party-Gag durchaus zu empfehlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen