Neue Endung

".wien" Domains ab sofort verfügbar

Wie berichtet, hat sich Wien im Vorjahr mit der neuen Top-Level Domain (TLD) ".wien" einen prominenten Platz im Internet gesichert. Nun erfolgt der nächste Schritt: Inhaber von Kennzeichenrechten (siehe unten) können ab sofort bis 30. April 2014 ihre .wien Domain beantragen. Laut den Organisatoren ging ".wien" als weltweit erste neue geo- und community-TLD in Betrieb und ermöglicht damit lokale Internetadressen für Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen. Mit den neuen Orts-Kennzeichnungen (auch .linz, .graz, etc. kommen) bekommen aktuelle Domainendungen wie ".at", ".com" oder ".info" also frische Konkurrenz.

Endung bringt Vorteile
"Aus Sicht der Stadt ist eine eigene Domainendung ein großer Mehrwert, denn damit wird Wien weltweit noch besser wahrgenommen", freut sich der Wiener Informationsstadtrat Christian Oxonitsch. Die neue Domainendung soll unter anderem bei stadtnahen, wirtschaftsrelevanten Projekten wie zum Beispiel bei der Seestadt Aspern zum Einsatz kommen - so ist www.seestadt.wien bereits online erreichbar.

Trailer zeigt Beispiele


Zeitlich gestaffelter Ablauf
Als Erste sind Inhaber von Kennzeichenrechten und damit Organisationen und Unternehmen gefragt: Sie können in einer ersten Phase (Sicherungsphase) ihre .wien Domainnamen beantragen und haben damit auch die Möglichkeit, ihre Marken zu schützen. Neben Unternehmen haben aber auch Privatpersonen die Chance ihre Rechte an zum Beispiel Namen zu sichern. Bis 30. April 2014 werden Anträge auf .wien Domains über Registare gesammelt und anschließend im Mai vergeben. Ab Juni 2014 können dann alle InteressentInnen in einer weiteren Phase (Wettbewerbsphase) ihre Wunschadresse einreichen und sich damit die gewünschten Domains holen. Die Domainnamen werden bis 2. Juli 2014 gesammelt und danach zugeordnet. Am 15. Juli 2014 startet schließlich die offene Registrierung nach dem first come-first serve-Prinzip. Ab diesem Zeitpunkt können dann alle noch verfügbaren Domains unmittelbar registriert werden.

Registrierung
Die Registrierung einer Domain kann nicht direkt über die punkt.wien GmbH erfolgen. Für diese muss eine Registrierstelle/ein ICANN-akkredierter Registrar (oder dessen Reseller) damit beauftragt werden. Alle Infos zu den Phasen und die Liste der berechtigten Registrare, die auch einen Vertrag mit der TLD .wien haben, finden Sie hier.

Die Kosten hängen von den jeweiligen Registraren ab, die die Preise für den Endverbraucher selbst gestalten können. Die punkt.wien-Gesellschaft verlangt von den Registrierungs-Firmen in der Sicherungsphase knapp 1.000 Euro für eine Eintragung, in den beiden weitere Phasen wird es deutlich günstiger.




 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen