Das verfrühtes Ende eines Endlosspiels

Handyspiel Threes

Das verfrühtes Ende eines Endlosspiels

2014 war das Indie-Puzzlespiel Threes der Titel, den jeder am Handy haben musste. Ein kleines Phänomen, welches von Apple sogar als iPhone-Spiel des Jahres gewählt wurde. Im Gegensatz zu den anderen seiner Art, wurde nun entdeckt, dass der ansteckende Zeitvertreib ein richtiges Ende hat.

Bei Threes geht es darum, nummerierte Quadrate in einem Raster herumzuschieben. Wenn zwei davon den gleichen Wert haben, kann man diese zusammenschieben, woraus eine höhere Zahl entsteht, die wiederum den eigenen Punktestand erhöht. Mit den erzielten Punkten erscheinen verschiedene Zeichentrickcharaktere als Belohnung. Volleo, ein löwenähnliches Tier, sieht man beim Quadrat mit der Nummer 6,144. Das war bisher der höchste bekannte Level.

ThreesVolleo.jpg
(c) Sirvo

Nun hat ein Spieler doch das vermeintlich Unmögliche geschafft, was er dann auch auf der Twitterseite „ThreesPorn“ freudig gepostet hat. Werden zwei Volleo-Teile verbunden, erscheint ein hundeähnliches Tier, mit weißen Flügeln und einer Krone aus verschiedenfarbigen Dreiecken, gefolgt von einem Confettiregen.

Das baldige Ende überraschte alle Fans, die von einem Endlosspiel mit unzähligen Leveln ausgingen. Durch diese Entdeckung könnte die Popularität der App wieder in die Höhe schnellen. Threes ist seit 2015 gratis auf dem iPhone erhältlich. Seitdem fand es seinen Weg auf verschiedenste Plattformen, unter anderem auf Android, XboxOne und sogar als Browsergame.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.