F1 2017: Poleposition für Codemasters

PREVIEW

F1 2017: Poleposition für Codemasters

Bereits seit 2009 erscheint jährlich ein neuer Lizenzrennschlitten aus dem englischen Hause Codemasters. Und tatsächlich wurde Gameplay, Steuerung und Realismus von Jahr zu Jahr verbessert. Auf welche Neuerungen wir uns im neuen F1 2017 freuen dürfen, erfährt ihr in der folgenden Preview-Rennstrecke.

f1-2017_6002350.jpg © Codemasters

Pimp my Formula1-Game
Nachdem das vorletzte F1-Game (F1 2015) die Erwartungen den Rennsportfreunde nicht erfüllen konnte, packte man seitens des Studios Codemasters die Gameplay-Tuningwerkstatt für F1 2016 wieder rappelvoll mit Features und einen eigenen Story-Karrieremodus.

f1-2017_6002352.jpg © Codemasters

Beste Nebenrolle: Story
Naben zahlreichen Detailverbesserungen hat man zudem kräftig am Story-Modus geschraubt und neben der bereits aus F1 2016 bekannten Agentin, weitere Side-Characters eingefügt, die uns beim Aufstieg im Rennzirkus begleiten. Das unterstützt die Rennstall-Atmosphäre und hilft zudem die Geschichte unseres Helden glaubhaft zu erzählen.

f1-2017_6002749.jpg © Codemasters

Gameplay Testfahrt
Obgleich uns Codemasters zahlreiche unterschiedliche Renn-Modi erlaubt, so bleibt der grundsätzliche Gameplay-Ablauf stets gleich: Wir lernen zuerst die Strecke kennen, gehen dann in die Werkstatt um unseren Rennwagen zu tunen und danach geht’s ab ins Rennen. An diesem Prinzip haben Codemasters auch nichts verändert.

f1-2017_6002356.jpg © Codemasters

Tüfteln, Spionieren und Schrauben
Das wirklich große neue Feature ist das sehr umfangreiche Forschungs- und Entwicklungssystem, welches uns ermöglicht sämtliche Fahreigenschaften unseres Boliden – von Lenkung, Motor, über Fahrgestell – zu optimieren. Zudem sehen wir in einer Übersicht, welches Rennteam uns in einem Bereich über- bzw. unterlegen ist.

f1-2017_6002750.jpg © Codemasters

Zwischen Spaß und Realismus
Den schmalen Grat zwischen Fun-Arcade-Game und Hardcore-Rennsimulation scheint Codemasters erneut mit Bravur zu meistern. Individuell können wir, wie bereits aus DiRT4 bekannt, mit zahlreichen Reglern die Realismus-Einstellungen definieren, um etwas das KI-Fahrverhalten oder etwaige Schäden an unserem Boliden einzustellen.

Fazit
F1 2017 scheint tatsächlich Codemasters Meisterstück in Sachen Rennsimulation zu werden. Alle Fans dürfen sich am 25.8. auf den Release für PC, PS4 und Xbox One freuen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.