Hochbeete richtig befüllen & bepflanzen

Pflanzen

Hochbeete richtig befüllen & bepflanzen

Hochbeet befüllen

Bevor Sie mit dem befüllen anfangen, sollten Sie sich entscheiden ob Sie ein Blumen und Zierpflanzen Beet anlegen oder ob Nutzpflanzen im Hochbeet gepflanzt werden sollen.

Wichtig ist die Schicht für Schicht Befüllung mit den verschiedenen Naturmaterialien. Das Füllgut wird nach oben hin immer feiner. Hier die Schritt für Schritt Anleitung:

 

1)      Mausgitter am Boden des Hochbeets auslegen.

2)      ca. 25 cm: Äste, Zweige, Laub, Strauchabfälle und/oder Wurzelstöcke, die mit etwas Erde bedeckt werden.

3)      ca. 10-15 cm: dünne Äste oder klein geschnittenes Holz, Hackschnitzel, unbedruckter Karton

4)      ca. 10 cm: verrotteter Stallmist oder Dung kann auch mit grobem Kompost ersetzt werden.

5)      Ca. 20 cm: Eine Mischung aus Grobkompost und Erde

6)      Die letzte Schicht mit Gartenerde (nährstoffreicher Erde) randvoll auffüllen.

Das Hochbeet hat eine Nutzungsdauer von ca. 7 Jahren, nach diesen Jahren sollten Sie ihr Beet von Grund auf neu anlegen.

 

Hochbeet bepflanzen

Im ersten Jahr werden die Pflanzen dauergedüngt, daher sollte man darauf achten, nur starkzehrende Gewächse aufzuziehen. Im zweiten Jahr können Sie dann Mittelzehrer und ab dem dritten Jahr Schwachzehrer anbauen.

Gemüsehochbeet:

Beim Gemüse anbauen sind die Mischkulturen besonders wichtig da die Pflanzen unterschiedliche Nährstoffe ziehen und wieder etwas davon an das Substrat abgeben. Kräuter zwischen dem Gemüse wehren Schädlinge, durch den intensiven Geruch, hervorragend ab.

unsplash5.png © Unsplash

Starkzehrer

Mittelzehrer

Schwachzehrer

Melanzani

Karotten

Erbsen

Erdäpfel

Paprika

Bohnen

Kohlarten

Mangold

Feldsalat

Kürbisse

Zwiebeln

Kresse

Lauch

Spinat

Rucola

Tomaten

Kohlrabi

Radieschen

Zucchini

Porree

Buschbohne

Sellerie

Rote Beete

Kräuter

Tipp: die höheren Pflanzen wie Tomaten in die Mitte des Beets setzen damit die anderen Pflanzen genug Sonne bekommen.

 

Blumenhochbeet:

Das anpflanzen von Blumen ist zwar einfacher als das Gemüsebeet aber auch hier müssen wir auf den Nährstoffbedarf achten. Wie oben beschrieben gibt es auch bei Blumen Stark, Mittel und Schwachzehrer. Im ersten Jahr sollte man daher Pflanzen mit einem erhöhten Nährstoffbedarf pflanzen.

unsplash6.png © Unsplash

Starkzehrer

Mittelzehrer

Schwachzehrer

Chrysanthemen

Dahlien

Stiefmütterchen

Sonnenblumen

Löwenmäulchen

Beonien

Geranien

Gloxinien

Petunien

Tulpen

 

Primeln

 

 

Azaleen

Tipp: Kleine Blumen und Hängepflanzen werden am besten am Rand des Hochbeets und große Blumen werden am besten in die Mitte des Beets gepflanzt. Achten Sie darauf das Sie immer Blumen die zeitgleich blühen, pflanzen. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum