Sonderthema:
Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Frische Filme 3.12.

 

Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Sie suchen einen Kinofilm für allein zu zweit oder die ganze Familie? Das sind die österreichischen Kinostarts vom Wochenende des 19.11.

Kottan - Wiedersehen im Kino
26 Jahre mussten sich die Kottan-Fans mit TV-Wiederholungen und DVD-Konserven begnügen, wollten sie dem legendären Wiener Polizisten Adolf Kottan begegnen. Jetzt wird die Saga weitergesponnen. In Kottan ermittelt – rien ne va plus (ab Freitag, 3.12. im Kino) muss der Major eine Mordserie aufklären, deren Spuren zu den Finanzhyänen eines großen Pyramidenspiels führen. „Der Plot mit dem Pyramidenspiel stammt noch von Helmut Zenker, dem verstorbenen 'Kottan'-Erfinder“, sagt Regisseur Peter Patzak im ÖSTERREICH-Interview . „Der Krimi ist genau durchdacht, aber er ist nicht das Hauptthema. Es geht um die Figuren. Das war bei den 'Kottan'-Filmen immer so und das macht ihre so genannte Außenseiterstellung aus. Der Film ist auch ein Statement zur Politik oder zum Zustand der Gesellschaft.“

„Wir wollten einen 
jungen Film drehen“
Patzak begnügte sich nicht damit, den Major Kottan aus dem Fundus zu holen und ihn fürs Kino ein wenig abzustauben: „Inhaltlich ging es darum, einen heutigen Film zu machen. Das gilt für die Themen, aber auch formal. Wir wollten einen jungen Film drehen – so, wie die 'Kottan'-Filme damals jung waren.“

Personell wird das junge Element durch Stars wie Mavie Hörbiger (als mysteriöse Femme fatale), Robert Stadlober und Johannes Krisch (als Neubesetzung der Cops Schrammel und Schremser) sichtbar. Optisch nutzt Patzak den Sprung vom TV- zum Filmformat für großes Kino. Wien wirkt in seinem Thriller strahlend schön. Der Regisseur: „Das heutige Wien ist eine tolle Stadt, und die bekommt man auch zu sehen. Ich zeige einen Querschnitt durchs Milieu von der Bassenawohnung bis zum Schloss Schönbrunn, wo wir – als ironische Behauptung – die Polizeidirektion untergebracht haben.“

Ist schon ein zweiter Kottan-Kinofilm angedacht?
Patzak: „Im Moment ist die Erschöpfung zu groß, um zu sagen, da kann man gleich weitermachen. Jetzt muss sich erst ein bisschen Ruhe einstellen. Wir hatten eine mörderisch knappe Fertigstellungszeit.“

Kottan ermittelt. Mit Lukas Resetarits.

"Ich sehe den Mann deiner Träume“

Im wirklichen Leben gibt sich Woody Allen gern als Pessimist: "Unser Dasein ist eine dunkle, schmerzhafte und albtraumhafte Erfahrung, die man nur durch Illusionen erträglich machen kann.“ Jetzt schenkt Woody, der Illusionist, seinen Fans 98 Minuten Heiterkeit. Ich sehe den Mann deiner Träume heißt sein neuer Film, in dem es um Liebes-Sehnsucht, zerplatzte Träume und Wahrsagerei geht. Ein glänzendes Ensemble mit Naomi Watts, Antonio Banderas und Anthony Hopkins verhakt sich in den Fallstricken der Mann-Frau-Beziehungen.

Shakespeare
Weshalb er bei seinen Filmen immer wieder das Thema Mann & Frau wählt? "Weil es das einzige Thema ist, das uns wirklich beschäftigt“, antwortet er. "Männer und Frauen haben es immer schwer miteinander – dieses Wissen hat schon Shakespeare in seinen Komödien verwendet. Es ist nie leicht, jemanden zu finden, mit dem man eine erfüllende Beziehung aufbauen kann.“ In Woodys neuer Komödie wird einigen Figuren der richtige Blick auf den Liebes-Pfad dadurch verstellt, dass sie auf Wahrsager hören. "So ein Betrug“, ätzt der Regisseur. "Jeder kleine Variété-Zauberer versteht mehr von Magie als der erfolgreichste Wahrsager der Welt.“

Realitäts-Verweigerer
Sein eigenes Wirken versteht der Kino-Magier als Flucht: "Wenn ich Filme drehe, flüchte ich vor der Realität. Morgens, wenn meine Freunde ins Büro gehen, dann stelle ich mich hinter die Kamera und treffe Scarlett Johansson und Penelopé Cruz. Das ist doch wunderbar.“

Megamind - Schurke sucht Sinn
Megamind
wurde von seinen Eltern auf die Erde geschickt, um Großartiges zu leisten. Was genau, hat er leider nicht verstanden. Von Kindern gehänselt, entschließt er sich, Widersacher des beliebten Superhelden Metro Man zu werden. Als er diesen tötet, geht plötzlich sein Sinn des Lebens verloren...

Familienkino
Megamind ist eine hübsche Metapher auf die Werte des Lebens, gewürzt mit ein wenig Romantik und viel Witz.

Megamind, USA 2010. 96 Min. Von Tom McGrath. Im Original mit den Stimmen von Brad Pitt, Will Ferrell, Tina Fey.

Exit Through The Gift Shop

Der berühmte britische Graffiti-Künstler Banksy, dessen Identität ein Geheimnis ist (es gibt nur Phantombilder von ihm), setzt sich mit dem international hochgerühmten Film Exit Through The Gift Shop selbst ein Denkmal. Der Plot: Als ein Amateurfilmer einen Film über Banksy drehen will, dreht der Künstler den Spieß um und macht den Amateurfilmer zum Thema der Produktion.

This Prison Where I Live

Der bayerische Kabarettist Michael Mittermeier zeigt in dieser Doku einmal seine ernste Seite. Er begleitete den britischen Regisseur Rex Bloomstein nach Burma, wo ein Porträt des berühmten einheimischen Comedians Zarganar entstand, der von der Militärjunta wegen seiner Auslandskontakte zu einer jahrzehntelangen Haftstrafe verurteilt wurde.

Autor: Gunther Baumann, leo
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.