Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Frische Filme 28.1.

Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Sie suchen einen Kinofilm für allein zu zweit oder die ganze Familie? Das sind die österreichischen Kinostarts vom Wochenende des 28.1.


"Tron: Legacy"(USA 2010, 125 min)



Es kann gefährlich sein, sich im Cyberspace aufzuhalten - vor allem dann, wenn man ins System gezogen wird. Diese Erfahrung musste Jeff Bridges bereits 1982 im legendären Science-Fiction-Klassiker "Tron" sammeln, als er als Programmierer Kevin Flynn in die Computerwelt teleportiert wurde. Nun kehrt Bridges mit dem dynamischen 3D-Spektakel "Tron: Legacy" wieder in die Kinos zurück. Diesmal ist es an Flynns Sohn Sam (Garrett Hedlund), der nach dem Verschwinden seines Vaters vor zwei Jahrzehnten zum ziellosen 27-Jährigen herangewachsen ist, in die digitale Welt einzusteigen.



"Bergblut"(D/I 2010, 123 min)

Unterschiedliche Nationalitäten sind ein ewiger Quell für Hass und sogar Krieg. Es war im Jahr 1809, als sich die Tiroler unter dem Gastwirt Andreas Hofer aus dem Passeiertal gegen bayerische und französische Besatzer zur Wehr setzten. In dieser dramatischen Zeit hat der Münchner Filmstudent Philipp J. Pamer seinen Abschlussfilm "Bergblut" angesiedelt. Die Augsburger Arzttochter Katharina (Inga Birkenfeld) verliebt sich in Franz (Wolfgang Menardi), Sohn einer armen Bergbauernfamilie aus Südtirol.



"Hereafter - Das Leben danach" (USA 2010, 129 min)



Clint Eastwood spannt drei grundverschiedene Menschen in drei Ländern für seine Reise in das Jenseits ein: Die Belgierin Cécile de France spielt eine französische Fernsehjournalistin, die durch ein Nahtod-Erlebnis traumatisiert ist. Oscar-Preisträger Matt Damon mimt den frustrierten Fabrikarbeiter in San Francisco, der mit Toten Kontakt aufnehmen kann. Ein Londoner Schuljunge wünscht sich nichts sehnlicher, als mit seinem kürzlich verstorbenen Zwillingsbruder zu kommunizieren.



"Dickste Freunde" (USA 2011, 118 min)



Seit Studienzeiten schon sind Ronny und der glücklich verheiratete Nick dickste Kumpel. Zusammen betreiben sie eine Firma für Autodesign, der große Traum-Deal steht kurz bevor. Da geschieht das Unfassbare: Ronny muss mit ansehen, wie sich Nicks Frau Geneva mit einem jungen Beau verlustiert. Schon steckt Ronny in einem veritablen Dilemma: Wie, wann und wo soll er seinen besten Freund davon in Kenntnis setzen, dass in dessen Ehe wohl doch nicht alles so rund läuft?



"Another Year" (GB 2010, 129 min)


In seinem neuen Film scheint Mike Leigh einen anderen Blick auf die Gesellschaft zu werfen: Auf ein älteres Ehepaar, ruhig in der Vorstadt lebend, um sich herum tragische Gestalten versammelnd. Dass das Ehepaar Tom und Gerri heißt, ist eins von vielen kleinen humorvollen Details des Films. Sie berühren durch ihr liebevolles Verhalten und ihren unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen. Saison für Saison graben und pflanzen sie in ihrem Garten, und so wie sie ihre Blumen hegen, gewähren sie ihren Freunden eine Schulter zum Weinen und ein kuscheliges Bett.


"Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane"
Russland - das steht bei vielen Europäern für fehlende Pressefreiheit und Wladimir Putin, vielleicht noch für Tolstoi und Dostojewski, und mit Sicherheit für Wodka. Eine neue Tier- und Naturdokumentation zeigt das größte Land der Welt jetzt als Land mit überwältigenden Naturschönheiten. Spektakuläre Bilder zeigen unter anderem die wundersame Vulkanlandschaft von Kamtschatka, das Ural-Gebirge, das sich über rund 2.000 Kilometer erstreckt, und sie führen den Zuschauer sogar in die Tiefen eines bizarren Eismeeres.
 

"Tal der Wölfe - Palästina" (Türkei 2010, 105 min)
Trotz Antisemitismus-Vorwürfen startet der umstrittene Film, dem bereits eine in der Türkei ausgestrahlte Fernsehserie und mehrere Kinofilme vorangehen, diese Woche weltweit in 25 Ländern. In "Tal der Wölfe" wird der israelische Angriff auf das türkische Hilfsschiff Mavi Marmara vom Mai 2010 cineastisch aufgearbeitet. Soldaten hatten bei dem Einsatz gegen die Flotte, die die Gaza-Blockade aufbrechen wollte, neun türkische Aktivisten getötet. In dem Film macht sich der Geheimagent Polat Alemdar auf, um sich blutig und brutal an den Verantwortlichen für die Angriffe zu rächen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.