Designer Tom Ford erobert die Leinwand Designer Tom Ford erobert die Leinwand

A Single Man

© Constantin Film

 

Designer Tom Ford erobert die Leinwand

Diashow A Single Man: Tom Fords Regiedebüt
Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

"A Single Man" ist das Regiedebüt von Modedesigner Tom Ford.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

In der Hauptrolle Colin Firth als Literaturprofessor.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Julianne Moore brilliert als seine gute Freundin Charlotte.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

George Falconer ist einsam und denkt an Selbstmord.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Student Kenny ist sehr an seinem Lehrer interessiert.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Colin Firth wurde für diese Rolle für den Oscar nominiert.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Der Film spielt an einem einzigen Tag in dem Leben von George Falconer.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Matthew Goode als Jim, der langjährige Partner von George.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Ginnifer Goodwin gibt Falconers Nachbarin Mrs. Strunk.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Jon Kortajarena als Carlos.

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Tom Fords "A Single Man"

Regisseur Tom Ford am Set.

1 / 15
  Diashow

Als Designer hat Modegott Tom Ford sich längst einen Namen gemacht. Er veränderte den Gucci-Look in Richtung Glamour, war Kreativdirektor von Yves Saint Laurent und baute sein eigenes Modelabel Tom Ford auf. Das reicht ihm nicht. Er will auf die Leinwand. Sein vielversprechendes Regiedebüt A Single Man startet am 16. April in den österreichischen Kinos.

Die Story
Los Angeles in den 1960er-Jahren. Der homosexuelle Literaturprofessor George Falconer (Colin Firth) ist in die Jahre gekommen. Seit dem Tod seines langjährigen Lebensgefährten Jim (Matthew Goode) lebt er alleine in dem Haus, in dem das Paar einst so glücklich war. Trauer und Einsamkeit dominieren sein Leben. Seine beste Freundin Charley (Julianne Moore) versucht dem verzweifelten George mit Gin, Zigaretten und langen Gesprächen Trost zu spenden.

George beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Ausgerechnet an jenem Tag tritt der wissbegierige Student Kenny (Nicholas Hoult) in sein Leben. Langsam erwachen seine Lebensgeister wieder...

Farbenspiel
Ein wichtiger Bestandteil des Films war der Einsatz von Farben. Sie sollen Georges Gefühle sichtbar machen. "Am Anfang des Tages, wenn es ihm besonders schlecht geht, sind die Farben entsättigt und das Licht fahl, denn in seiner Depression scheint George das Leben buchstäblich farblos", erklärt Ford seine Intention. Doch das ändert sich. Je mehr Momente von Schönheit der depressive Protagonist erlebt, desto mehr Farben kommen ins Spiel.

Kostümdesignerin Arianne Philips stand wohl vor einer besonders großen Herausforderung. Handelt es sich bei dem Regisseur/Produzent/Drehbuchautor doch um einen der wichtigsten Modedesigner der Gegenwart. Sie meisterte ihre Aufgabe hervorragend. Tom Ford schwärmt: "Sie hat ein fantastisches Auge, nicht nur für Kleidung. Sie ist eine brillante Designerin und schuf Kostüme, die perfekt in jene Zeit passen, ohne dass sie wirklich Zeit oder Geld dafür gehabt hätte."

Roman-Vorlage
Der Film basiert auf einem Roman von Christopher Isherwood, den Tom Ford in jungen Jahren las. Die Geschichte ließ ihn nicht los. Als er mehr als 20 Jahre später nach einem passenden Stoff für seinen ersten Film suchte, kam er auf den Roman zurück. Beim Drehbuch legte Tom Ford persönlich Hand an.

Tom Ford stellte A Single Man 2009 bei den Filmfestspielen in Venedig vor und durfte gleich über zwei Preise jubeln: Colin Firth erhielt den Coppa Volpi als "Bester Darsteller". Zudem gab es den Queer Lion für den "Besten Spielfilm mit homosexuellem Inhalt".

Hauptdarsteller Colin Firth erhielt für seine Leistung in A Single Man den BAFTA Award als "Bester Hauptdarsteller" und eine Oscar-Nominierung. Er wurde außerdem für den Golden Globe und den SAG-Award nominiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.